Matomo

SerNet News

Loxen ist neuer Vorsitzender des DENIC-Aufsichtsrats

Dr Johannes Loxen

Dr. Johannes Loxen ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats der DENIC eG. Die DENIC ist die Betreiberorganisation und zentrale Registrierungsstelle für alle Domains unterhalb der Top-Level-Domain ".de".

Loxen, Geschäftsführer der SerNet GmbH, ist seit 2019 im DENIC-Aufsichtsrat vertreten. Dem Gremium gehörte er zuvor bereits von 2007 bis 2016  an. SerNet ist seit 2001 selbstständiger Registrar für ".de".

Zur Meldung bei der DENIC eG.

SerNet 2021 2021 SerNet

SerNet unterzeichnet Offenen Brief gegen Cybersicherheitsstrategie 2021

Bild von xresch auf Pixabay.

UPDATE 30.6.2021: Nach Veröffentlichung des offenen Briefes haben sich zahlreiche weitere Unterzeichnende dem Appell an die Bundesregierung angeschlossen. Fast 60 unterzeichnende Unternehmen, Organisationen und Verbände sowie mehr als 80 Vertreter*innen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft sind mittlerweile in dem aktualisierten Dokument gelistet.

In einem offenen Brief an die Bundesregierung sprechen sich mehr als 60 Einzelpersonen, Unternehmen und Verbände aus Zivilgesellschaft und Wirtschaft gegen die "Cybersicherheitsstrategie für Deutschland 2021" aus. Die SerNet GmbH zählt zu den Erst-Unterzeichnenden und unterstützt die Aktion. 

Die Unterzeichnenden des offenen Briefes "fordern die Bundesregierung dazu auf, die Verabschiedung der Cybersicherheitsstrategie auf die nächste Legislatur zu vertagen oder zumindest die Ausweitung der Befugnisse für die Sicherheitsbehörden ersatzlos zu streichen. Entscheidende Teile der Strategie sind bereits seit langem innerhalb der Bundesregierung hochumstritten und erhalten massive Kritik durch Vertreter:innen der deutschen Industrie, Wissenschaft und der Zivilgesellschaft."

Der fast 130 Seiten lange Entwurf des Innenministeriums für die Cybersicherheitsstrategie 2021 wurde erst am 9. Juni und damit knapp vor Ende der aktuellen Legislaturperiode vorgelegt, Sachkundige waren bis zum 16. Juni zu einer Stellungnahme aufgefordert.

Kritisiert werden – neben dem fragwürdigen Zeitpunkt wenige Monate vor der Bundestagswahl – die zahlreichen vorgeschlagenen Maßnahmen, "die auf Kosten der IT-Sicherheit die Überwachung durch deutsche Sicherheitsbehörden vorantreiben" und auf viele Jahre festschreiben würden, wie z.B. die Umgehung sicherer Verschlüsselung. Auch die geforderten Befugnisse zur aktiven Cyberabwehr, der geplante Ausbau der Zentralstelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich (ZITiS) bei gleichzeitig fehlenden Kontroll- und Schutzmaßnahmen und ohne angemessene Ausweitung der parlamentarischen Kontrolle werden angekreidet.

In dem offenen Brief heißt es sehr deutlich: "Sollte die Strategie in ihrer jetzigen Form verabschiedet werden, würde dies auf Jahre eine Cybersicherheitspolitik zementieren, für die es keinen ausreichenden Rückhalt in Wirtschaft und Gesellschaft gibt und deren Maßnahmen wenig Aussicht darauf haben, die IT- und Cybersicherheit in Deutschland zu verbessern. Die Grabenkämpfe um die Ausrichtung der nationalen Cybersicherheitspolitik würden so fortgeführt – zu Lasten der Sicherheit in Deutschland."

Der vollständige offene Brief (PDF) kann hier eingesehen werden:

Offener Brief gegen die Cybersicherheitsstrategie 2021

U.a. haben die Süddeutsche Zeitung ("Offener Brief gegen Seehofers Cybersicherheitsstrategie") und Netzpolitik.org ("Für eine echte Cybersicherheitsstrategie ohne neue Überwachungsmaßnahmen") bereits zum Offenen Brief berichtet.

SerNet 2021 2021 SerNet

SerNet unterstützt LIFT-OFF Gründungswettbewerb 2021

LIFT-OFF 2021

SerNet unterstützt auch 2021 den Gründungswettbewerb der Georg-August-Universität Göttingen: LIFT-OFF fördert Gründer*innen durch ein intensives Begleitprogramm. Die besten Projekte werden bei einer öffentlichen Preisverleihung vorgestellt. Diese findet am Donnerstag, 10.06.2021 ab 18.00 Uhr statt. Eine Anmeldung ist möglich über: https://eveeno.com/lift-off-2021

Mit dem Programm LIFT-OFF bestärkt die Uni Göttingen seit 2017 Gründungsinteressierte und aktive Gründer*innen dabei, die eigene Geschäftsidee zu verwirklichen. Verschiedene Veranstaltungen und Workshops sowie Mentoring im Bereich Entrepreneurship bereiten die ersten Schritte zur Gründung vor. In der diesjährigen Preisverleihung stellen Studierenden- und Wissenschaftsteams ihre Ideen und Gründungsvorhaben live auf der digitalen Bühne vor. Im Anschluss findet die Verleihung in den Kategorien "Gründungspotenziale" und "Wissenschaft" statt. Dr. Johannes Loxen, Gründer und Geschäftsführer der SerNet GmbH war in der diesjährigen Jury vertreten. "Es gab in diesem Jahr viele leistungsfähige Beiträge – und verdiente Gewinner." Auch ein Publikumspreis je Kategorie wird vergeben, über den während des Events live abgestimmt werden kann.

SerNet freut sich, auch 2021 den Gründungswettbewerb begleitet zu haben, und auf den weiteren Austausch mit den Teilnehmenden und weiteren Interessierten.

SerNet 2021 2021 SerNet

Gaia-X Mitgliedschaft erhalten - und schon wieder gekündigt

gaia-x

Mit sofortiger Wirkung verlässt SerNet das europäische Infrastrukturprojekt Gaia-X, nachdem neue Mitgliedschaften von Unternehmen bekannt wurden, die europäische Grundwerte eher wenig bis überhaupt nicht vertreten und die Ideen von offenen Standards, Open Source und einem freien und offenen Internet nicht teilen. Mit diesen Unternehmen in einem Verband zu sein, schadet dem Ruf der SerNet und steht im Widerspruch zum Verhaltenskodex der SerNet und ihren vielen Maßnahmen zur sozialen Verantwortung. 

Gaia-X erfüllt leider selbst nicht mehr die Ziele der eigenen Statuten und deshalb wird SerNet die Organisation schnellstmöglich verlassen.

SerNet 2021 2021 SerNet

sambaXP 2021: Programm vorgestellt

sambaXP Logo

Das Organisationskommitee der SerNet hat das Programm für die diesjährige sambaXP vorgestellt. Es ist die 20. Konferenz der "samba eXPerience"-Reihe. Wie im vergangen Jahr findet sie rein virtuell über Zoom statt. Die Vorträge richten sich sowohl an Entwickler*innen als auch an Anwender*innen. Tickets können über die Konferenz-Website unter https://sambaxp.org gebucht werden. Die Teilnahme an der sambaXP sowie dem IO Lab ist kostenlos. 

Gesponsert wird die sambaXP 2021 von Google, Microsoft und SerNet.

Workshops und Vorträge der sambaXP 2021

Die sambaXP beginnt mit dem traditionellen Workshop-Tag am 4. Mai. Stefan Kania beschäftigt sich von 15 bis 21:30 Uhr (MESZ) mit dem Thema "Samba als Printserver einrichten". Die Teilnahmegebühr hierfür beträgt 50 Euro. Einen zweistündigen kostenlosen Workshop zum Thema  "Integration von SAMBA+ AIX in eine bestehende AD-Domäne" bietet Björn Jacke von SerNet an.

Um möglichst vielen Menschen weltweit die Teilnahme zu ermöglichen, starten auch die Vorträge am 5. Mai um 15 Uhr (MESZ). Nadine Dreymann vom Organisationskomitee der SerNet: "Im vergangenen Jahr haben wir damit gute Erfahrungen gemacht und konnten so Teilnehmer*innen und Vortragende aus den unterschiedlichsten Zeitzonen live zusammenzubringen."  Jeremy Allison, Chairman der sambaXP, startet mit seinem Vortrag zur Nutzung von Samba Code in Google Chromebooks.  Zu den Themen zählen in diesem Jahr Einblicke in die Entwicklung wie "Samba AD DC Cockpit UI" oder "Reverse engineering the Windows SMB server" sowie Anwendungserfahrungen "Troubleshooting clustered Samba in Enterprise environments" und  "Experience running a clustered Samba gateway for CERNBox".

Auch das Samba-Team der SerNet steuert aktuelle Themen zum Programm bei:

  • Stefan Metzmacher: Samba Multi-Channel/io_uring Status Update
  • Ralph Böhme: The New VFS
  • Volker Lendecke: Socket activation for Samba's RPC services

Details zu allen Vorträgen sind auf der Konferenzseite einzusehen.

SMB IOLab

Ein von Microsoft gesponsertes SMB Interoperability Lab (IO Lab) findet von Mittwoch bis Freitag (5. Mai 15:00 Uhr bis 7. Mai 21:00 Uhr MESZ) ebenfalls online statt. Im IO Lab testen die Teilnehmer*innen gemeinsam  ihre Implementierungen von SMB3, identifizieren und beheben Fehler in einer kollaborativen Umgebung.  Auch SMB-Implementierungen, die noch in der Entwicklungsphase sind, sind herzlich willkommen. Das IO Lab wird von Microsoft gesponsert und in Microsoft Teams durchgeführt.

Events SAMBA SerNet 2021 2021 SerNet SAMBA Events

verinice: Version 1.22, zusätzliche Module und Förderung aus dem Krankenhauszukunftsfond

verinice

verinice 1.22 ist da! Die neue Version des ISMS-Tools bringt einige Neuerungen mit, u.a. das IT-Grundschutz-Kompendium des BSI in der Edition 2021. Das verinice.TEAM hat außerdem an der Bereitstellug von Zusatzmodulen gearbeitet, durch die sich verinice je nach Eisatzszenario individualisieren lässt. 

Zahlreiche größere und kleinere Optimierungen zeichnen die neue Version des OpenSource-Werkzeugs zur Verwaltung von Informationssicherheit aus. So wird verinice 1.22 mit den VDA ISA / TISAX Versionen 4 und 5 und dem Meldeformular entsprechend BSIG 8b für Sicherheitsvorfälle ausgeliefert. Anwender*innen können sie entweder über den verinice.SHOP beziehen oder im Repository für Pro-Kund*innen herunter laden. Die wichtigsten Neuerungen zu verinice 1.22 (und dem Update 1.22.1) sind in den Release Notes dokumentiert.

Zusätzliche Module für verinice

Neu ist außerdem die zentrale Bereitstellung von Zusatzmodulen über den verinice.SHOP. Anwender*innen können auf die Module als Ergänzung für verinice zugreifen und sie je nach Bedarf für die Arbeit mit dem ISMS-Tool nutzen. Dazu gehören u.a. Mindeststandards des BSI und IT-Grundschutz-Profile. Als kostenpflichtige Zusatzmodule sind erhältlich: Risikokatalog sowie Risikokatalog Plus (ISO 27001 / ISO 27019), Datenschutzmodul und Branchenstandard B3S Krankenhaus.

Kürzlich hinzugekommen ist außerdem das Modul PCI DSS. Dieser Anforderungskatalog bildet den Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) in verinice ab. Die Nutzung des Moduls mit verinice ist ab Version 1.22 in der ISM-Perspektive möglich.

B3S Krankenhaus & verinice

Speziell an Gesundheitsversorger richtet sich der "Branchenspezifische Sicherheitsstandard für die Gesundheitsversorgung im Krankenhaus" (B3S Krankenhaus), der für verinice erhältlich ist. verinice ist bereits als zuverlässige Lösung in der Gesundheitsbranche im Einsatz (z.B. Universitätsklinikum Halle, Charité Universitätsmedizin Berlin). Die Kombination mit dem Branchenstandard unterstützt Kliniken und Krankenhäuser nun gezielt dabei, Anforderungen aus dem Patientendaten-Schutz-Gesetz (PDSG) gerecht zu werden und bis zum Stichtag 01.01.2022 ihre IT-Sicherheit zu verbessern bzw. ein Informationssicherheits-Management einzuführen. Dazu sind verinice, verinice.PRO und das Zusatzmodul B3S Krankenhaus auch für eine Förderung aus dem Krankenhauszukunftsfond (KHZF) qualifiziert.

SerNet 2021 2021 verinice SerNet

SerNet bei GöBit onTour dabei

GöBit on Tour 2021

Eine Woche lang GöBit on Tour: Vom 1. bis 5. März 2021 findet die virtuelle, dezentrale Veranstaltung statt, organisiert von Measurement Valley. In dieser Zeit stellen Unternehmen aus der Region verschiedenen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten vor. Schüler*innen haben die Möglichkeit, sich zielgerichtet "ihre" Inhalte aus dem umfangreichen Programm auszuwählen. Auch SerNet beteiligt sich an dem Angebot.

In einem täglichen Treff (14-15 Uhr) können sich junge Menschen in der Berufsfindung-Phase bei Ausbildungsleiter Oliver Seufer und den SerNet-Azubis zu diesen Bereichen informieren:

  • Ausbildung Kauffrau/-mann für Büromanagement (m/w/d) im Dualen Studium
  • Fachinformatiker/in Systemintegration (m/w/d)
  • Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung (m/w/d)

Auch kurzfristig können interessierte Schüler*innen noch eine  E-Mail an goebit@remove-this.sernet.de schicken, um einen Zugangslink zu erhalten. Genutzt wird dazu Zoom (Web).

Im YouTube-Kanal GöBit-on-tour ist außerdem ein Video der SerNet veröffentlicht. Direkt aus dem HomeOffice (siehe dazu auch: wie SerNet mit Corona umgeht) stellen die Auszubildenden Alma Altergott, Thomas Pach, Felix Ducke sowie Niklas Spuck und Werkstudentin Jule Anger ihr Ausbildungs- und Arbeitsinhalte in den verschiedenen Fachbereichen vor.

Weitere Informationen zur Ausbildung bei SerNet und den nächsten Ausbildungsmöglichkeiten beantworten gerne auch die Ausbildungsleitenden unter ausbildung@remove-this.sernet.de.

Events SerNet 2021 2021 SerNet Events

sambaXP auch 2021 digital

Zum 20. Mal veranstaltet die SerNet GmbH die Samba eXPerience (sambaXP), die Konferenz rund um die OpenSource-Software Samba – auch 2021 als digitales Event. Vom 4. bis 6. Mai treffen sich Nutzer*innen und Anwender*innen aus aller Welt. Tickets sind ab sofort über die Konferenz-Seite https://sambaxp.org erhältlich, die Teilnahme an der sambaXP ist kostenlos. Der Call for Papers ist ebenfalls gestartet!

Das Orga-Team der sambaXP setzt auch 2021 aufgrund der Pandemie-Lage auf eine ausschließlich digitale Konferenz. Die erfolgreiche sambaXP 2020 habe gezeigt, dass dies möglich sei und sogar einige Vorteile biete, stellt Nadine Dreymann heraus, die für SerNet die Konferenz plant. "Dank Online-Format haben Referent*innen aus aller Welt, die sonst – aus unterschiedlichen Gründen – nicht nach Göttingen reisen könnten, die Möglichkeit, ihre Themen zu präsentieren." Dreymann weiter: "Durch die kostenlose Teilnahme, möchten wir außerdem noch mehr Menschen die Möglichkeit geben, die Konferenz live zu verfolgen und sich einzubringen." Im Vergleich zur letztjährigen Veranstaltung werde die sambaXP 2021 darum auch noch offener sein und interaktive Elemente einbauen, damit die Samba-Community besser interagieren könne.

Call for Papers 

Der Call for Papers für die sambaXP 2021 läuft. Vorträge können über die Konferenz-Seite unter https://sambaxp.org eingeschickt werden. Orga-Team und Programm-Komitee freuen sich auf interessante Einreichungen. Die Vorträge sind an den Konferenztagen (Mittoch, 5. und Donnerstag, 6. Mai) für den Zeitraum von 15:00 Uhr bis 21:00 Uhr deutscher Zeitzone (MESZ) geplant. Für die finale Agenda werden in Absprache mit den Referent*innen die besten Zeitslots hinsichtlich ihrer Zeitzone berücksichtigt. Außerdem ist es möglich, in Ausnahmefällen den Vortrag vorher aufzuzeichnen. 

Tutorials

Das traditionelle Tutorial von Stefan Kania wird auch in diesem Jahr am Vortag der Konferenz (Dienstag, 4. Mai 2021) als Webinar gestaltet. Das  Thema: "Samba als Printserver einrichten". Die Kosten für die Teilnahme liegen bei 50 Euro. Björn Jacke (SerNet Samba-Team) wird außerdem kostenlos einen 2-stündigen Workshop zum Thema "SAMBA+ AIX in eine existierende AD Domain integrieren" anbieten.

Events SAMBA SerNet 2021 2021 SerNet SAMBA Events

SerNet fördert Deutschlandstipendium 2020/2021

Logo Deutschlandstipendium

SerNet fördert auch in der aktuellen Förderperiode 2020/21 das Deutschlandstipendium an der Georg-August-Universität Göttingen. Das von SerNet finanzierte Stipendium geht dieses Mal an Gesa Bei der Wieden, Studentin der Informatik und Deutschen Philologie im 3. Semester. Insgesamt konnten für den Förderzeitraum 252 Deutschlandstipendien an der Georgia Augusta vergeben werden.

Die kleine Zeremonie für die Stipendiat*innen und Förder*innen fand dieses Mal online statt. Ziel des Deutschlandstipendiums ist es, dass Hochschulen, Bund sowie Förder*innen aus Wirtschaft und Gesellschaft gemeinsam besonders engagierte Studierende unterstützen. Dazu erhalten die Stipendiat*innen für ein Jahr lang monatlich 300 Euro; 150 davon von Förder*innen, 150 Euro werden vom Bund kofinanziert.

SerNet gehört zu den langjährigen Unterstützer*innen des Deutschlandstipendiums. Bereits seit dem Start der Initiative flossen Fördermittel an die HAWK – Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen. Seit dem Wintersemester 2019/20 übernimmt das Unternehmen jährlich ein Stipendium an der Georg-August-Universität Göttingen.

Mehr zum Deutschlandstipendium auf den Informationsseiten der Uni Göttingen.

SerNet 2021 2021 SerNet

Stellenangebote im verinice.TEAM

Mit verinice. stellt die SerNet GmbH das einzige quelloffene Tool für das Management von Informationssicherheit (ISMS) bereit. Um dynamisch zu wachsen und die Entwicklung der Software weiter voran zu treiben, sucht das Team ab sofort Verstärkung.

Drei Stellen sind derzeit ausgeschrieben:

  • Front-End EntwicklerIn für verinice. (d/w/m)
  • Back-End EntwicklerIn für verinice. (d/w/m)
  • Full-Stack-EntwicklerIn für verinice. (d/w/m)

Das verinice.TEAM arbeitet verteilt an den Standorten Berlin (Mitte) und Göttingen (Stammsitz der SerNet). Interessenten können sich für beide Standorte bewerben. Details zu Aufgaben, Anforderungen und Leistungen sind in der jeweiligen Stellenausschreibung enthalten.

Über verinice
verinice ist das einzige Werkzeug für das Management von Informationssicherheit unter OpenSource-Lizenz. Es ist in 4 Bundesländern flächendeckend und in über 40 Bundesbehörden im Einsatz, dazu in einer großen Zahl an Kommunen, Stadtwerken und anderen Einrichtungen der Öffentlichen Hand, insbesondere auch bei kritischen Infrastrukturen. Für den Industriebereich unterstützt verinice neben dem IT-Grundschutz des BSI auch die ISO 27001 und ist hier bei Unternehmen in ganz Europa im Einsatz und auch beim Rat der Europäischen Kommission oder europäischen Nationalbanken.

Arbeiten bei SerNet
Weitere Informationen der SerNet zum Arbeitsumfeld finden Sie online, ebenso weitere Informationen zu Ausbildung, Studium und Frauen in MINT-Berufen. Außerdem erfahren Sie hier, wie wir mit COVID-19 und HomeOffice umgehen.

Ansprechpartnerin für Fragen zu den Stellen oder für Bewerbungen (PDF-Format) ist SerNet-Geschäftsführerin Reinhild Jung unter jobs@remove-this.sernet.de.

SerNet 2021 2021 verinice SerNet