Matomo

SerNet News

SerNet fördert Deutschlandstipendium 2020/2021

Logo Deutschlandstipendium

SerNet fördert auch in der aktuellen Förderperiode 2020/21 das Deutschlandstipendium an der Georg-August-Universität Göttingen. Das von SerNet finanzierte Stipendium geht dieses Mal an Gesa Bei der Wieden, Studentin der Informatik und Deutschen Philologie im 3. Semester. Insgesamt konnten für den Förderzeitraum 252 Deutschlandstipendien an der Georgia Augusta vergeben werden.

Die kleine Zeremonie für die Stipendiat*innen und Förder*innen fand dieses Mal online statt. Ziel des Deutschlandstipendiums ist es, dass Hochschulen, Bund sowie Förder*innen aus Wirtschaft und Gesellschaft gemeinsam besonders engagierte Studierende unterstützen. Dazu erhalten die Stipendiat*innen für ein Jahr lang monatlich 300 Euro; 150 davon von Förder*innen, 150 Euro werden vom Bund kofinanziert.

SerNet gehört zu den langjährigen Unterstützer*innen des Deutschlandstipendiums. Bereits seit dem Start der Initiative flossen Fördermittel an die HAWK – Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen. Seit dem Wintersemester 2019/20 übernimmt das Unternehmen jährlich ein Stipendium an der Georg-August-Universität Göttingen.

Mehr zum Deutschlandstipendium auf den Informationsseiten der Uni Göttingen.

SerNet 2021

Stellenangebote im verinice.TEAM

Mit verinice. stellt die SerNet GmbH das einzige quelloffene Tool für das Management von Informationssicherheit (ISMS) bereit. Um dynamisch zu wachsen und die Entwicklung der Software weiter voran zu treiben, sucht das Team ab sofort Verstärkung.

Drei Stellen sind derzeit ausgeschrieben:

  • Front-End EntwicklerIn für verinice. (d/w/m)
  • Back-End EntwicklerIn für verinice. (d/w/m)
  • Full-Stack-EntwicklerIn für verinice. (d/w/m)

Das verinice.TEAM arbeitet verteilt an den Standorten Berlin (Mitte) und Göttingen (Stammsitz der SerNet). Interessenten können sich für beide Standorte bewerben. Details zu Aufgaben, Anforderungen und Leistungen sind in der jeweiligen Stellenausschreibung enthalten.

Über verinice
verinice ist das einzige Werkzeug für das Management von Informationssicherheit unter OpenSource-Lizenz. Es ist in 4 Bundesländern flächendeckend und in über 40 Bundesbehörden im Einsatz, dazu in einer großen Zahl an Kommunen, Stadtwerken und anderen Einrichtungen der Öffentlichen Hand, insbesondere auch bei kritischen Infrastrukturen. Für den Industriebereich unterstützt verinice neben dem IT-Grundschutz des BSI auch die ISO 27001 und ist hier bei Unternehmen in ganz Europa im Einsatz und auch beim Rat der Europäischen Kommission oder europäischen Nationalbanken.

Arbeiten bei SerNet
Weitere Informationen der SerNet zum Arbeitsumfeld finden Sie online, ebenso weitere Informationen zu Ausbildung, Studium und Frauen in MINT-Berufen. Außerdem erfahren Sie hier, wie wir mit COVID-19 und HomeOffice umgehen.

Ansprechpartnerin für Fragen zu den Stellen oder für Bewerbungen (PDF-Format) ist SerNet-Geschäftsführerin Reinhild Jung unter jobs@remove-this.sernet.de.

verinice SerNet 2021

Zum Jahresende – Eine Spende und ein Dankeschön

Weihnachten 2020 Symbolbild

2020 hat sich als außergewöhnliches und für alle herausforderndes Jahr erwiesen. Dank der solidarischen Anstrengung aller Kolleginnen und Kollegen konnte die SerNet gut durch die vergangenen, von Corona geprägten Monate navigieren. Zeit also, auf diesem Weg Danke zu sagen: Danke an alle Kolleginnen und Kollegen, die zusammen gehalten haben, Danke insbesondere auch an alle Kundinnen und Kunden sowie an alle Geschäftspartnerinnen und -partner. Statt zum Jahresende alle mit entsprechenden Dankeskarten zu überschütten, hat die SerNet für einen sozialen Zweck – die Tafel Göttingen e.V. – gespendet.

Geschäftsführerin Reinhild Jung: "Wie schon in der Vergangenheit verzichten wir aus ökologischen Gründen auf das Versenden von Weihnachtskarten und spenden den entsprechenden Betrag lieber für einen guten Zweck." Ein wichtiger Baustein der täglichen Arbeit bei der SerNet ist es, die gute und vertrauensvolle Beziehung zu allen Kunden und Geschäftspartnern zu pflegen. "Wir möchten mit unserer Spende am Jahresende unser Verantwortungsbewusstsein und sozial-engagiertes Verhalten bekunden", so Jung. Sie ist sich sicher, dass diese Aktion im Sinne aller sei.

Alle SerNetlerinnen und SerNetler waren dazu aufgerufen, "ihr" Herzensprojekt vorzuschlagen. Ausgelost wurde schließlich die Tafel Göttingen, die 2000 Euro erhalten hat. In einem offenen Brief (mehr dazu: https://www.tafelgoettingen.org/offener-brief-an-die-politik-100emehr/) hatte die Einrichtung bereits im Frühjahr darauf hingewiesen, dass die Covid-19-Pandemie die ohnehin schwierige Situation der Betroffenen noch weiter verschärfe. Die Zahl der Neuanmeldungen sei schon damals fühlbar gestiegen. "Wir sind überzeugt, dass unsere Spende bei der Göttinger Tafel gut aufgehoben ist und sinnvoll eingesetzt werden kann", betont SerNet-Geschäftsführer und -Gründer Dr. Johannes Loxen.

Die gesamte SerNet wünscht eine ruhige und vor allem gesunde Weihnachtszeit mit Ausblick auf ein erfreulicheres Jahr 2021.

SerNet 2020

verinice.XP 2021 wird erstmals digitale Konferenz

verinice.XP 2021

Die verinice.XP ist die Konferenz für Anwenderinnen und Anwender des OpenSource ISMS-Werkzeugs verinice. Am 24. und 25. Februar 2021 wird sie erstmals in neuem Format als Online-Event stattfinden. Tickets für die Konferenz wie auch für die vorausgehenden Workshops am 23. Februar sind unter verinicexp.org buchbar.

Das Organisationskomitee hat sich aufgrund der Corona-Lage für das neue Format entschieden. Nadine Dreymann, die bei Veranstalterin SerNet für die verinice.XP verantwortlich ist, sagt dazu: "Auf das Vor-Ort-Networking müssen wir dieses Mal bedauerlicherweise verzichten, sehen aber insgesamt viele Vorteile in einer digitalen Konferenz." Neben dem offensichtlichen Sicherheitsfaktor eröffne ein virtuelles Event flexiblere Teilnahmemöglichkeitene. Die Referentinnen und Referenten halten ihre Vorträge live via Zoom, so dass Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Konferenz von jedem beliebigen Standort über das Internet verfolgen und sich auch einbringen können. Dreymann: "Selbstverständlich werden wir uns einiges einfallen lassen, um aus der verinice.XP das gewohnt hochwertige und auch beschwingende Erlebnis zu machen."

Für die Online-Auflage der verinice.XP 2021 sind bereits Early-Bird-Tickets zum Preis von 66 Euro verfügbar. Ab dem 12. Dezember 2020 ist das reguläre Ticket zum Preis von 99 Euro erhältlich.

Bis zum 11. Dezember 2020 läuft noch der Call for Papers. Für die Agenda werden noch fundierte Vorträge und Referenzprojekte angenommen: IT-Sicherheit, Datenschutz (EU-DSGVO) sowie KRITIS und Branchenstandards werden die Teilnehmenden zwei Tage lang beschäftigen. Auch wegweisende Neuerungen in verinice werden ihren Platz im Online-Programm haben.

Die am Vortag (23. Februar) der Konferenz angesetzten Workshops finden ebenfalls remote statt. Zur Auswahl stehen die Themen:

  • Umsetzung des modernisierten Grundschutzes in verinice (Workshop mit Ulf Riechen, Riechen Consulting)
  • Modernisierter Grundschutz – Die ultimative Perspektive (Workshop mit Dirk Brand, Sila Consulting)

Die Kosten für die Workshop-Teilnahme liegen bei 199 Euro. Weitere Details zu den Inhalten sind auf der Konferenzseite unter verinicexp.org aufgeführt.

verinice SerNet Events 2020

Ein sicheres Team: B3S Krankenhaus und verinice

 verinice B3S Krankenhaus (Grundschutz+ISO/ISM)

Für das ISMS-Tool verinice steht ab sofort der branchenspezifische Standard B3S Krankenhaus bereit. Er unterstützt Krankenhäuser dabei, Anforderungen zum Schutz ihrer Informationsinfrastruktur umzusetzen. Nutzerinnen und Nutzer können den Standard in der IT-Grundschutz- oder in der ISM/ISO-Perspektive anwenden. Herausgeberin des Standards ist die Deutsche Krankenhausgesellschaft e.V.. Als Zusatzinhalt für verinice kann er über den verinice.SHOP erworben oder im verinice.PRO-Repository herunter geladen werden.

Krankenhäuser mit jährlich mehr als 30.000 vollstationären Fällen gelten als "Kritische Infrastrukturen". Sie unterliegen besonderen gesetzlichen Anforderungen zum Schutz ihrer Informationsinfrastruktur. Zur Unterstützung hat die Deutsche Krankenhausgesellschaft den Branchenspezifischen Sicherheitsstandard für die Gesundheitsversorgung im Krankenhaus (B3S Krankenhaus) erarbeitet. Das verinice.TEAM der SerNet hat diesen für verinice aufbereitet: Für die Perspektive des modernisierten Grundschutzes sind alle Anforderung in Form von Bausteinen sowie branchenspezifische Gefährdungen gelistet, die in verinice auf die IT-Verbünde modelliert werden können. Außerdem liegt ein Modell eines Beispiel-Krankenhauses vor, das Beispielstrukturen enthält und so den Einstieg erleichtert. Für die ISM/ISO-Perpsektive ist eine Beispiel-Organisation angelegt, die alle zentralen Inhalte des Sicherheitsstandards enthält (zu den genauen Inhalten siehe Shop unter https://shop.verinice.com/de/content/).

Michael Flürenbrock, verinice-Product-Owner: "Wir sind überzeugt, dass die Kombination aus verinice und dem branchenspezifischen Standard eine große Hilfe für Krankenhäuser bei der Absicherung ihrer Informationsinfrastruktur ist." Zusätzlich könne ein Datenschutzmodul zum Einsatz kommen und auch dieser sensible Bereich für Krankenhäuser mit verinice abgedeckt werden. SerNet-Geschäftsführerin Reinhild Jung verweist zudem darauf, dass verinice zu 100% Open Source und zu 100% "Made in Germany" sei. Die SerNet GmbH ist Herausgeberin von verinice und verfolgt eine  Open-Source-Strategie mit vollständig offen gelegtem Quellcode. Jung: "Gerade diese ist ein wichtiger Beitrag zum Sicherheits-Management für Kritische Infrastrukturen."

In die Umsetzung des B3S Krankenhaus für verinice haben sich Ulf Riechen und Dirk Brand (Sila Consulting) aktiv eingebracht. Beide sind langjährige verinice.PARTNER und -Experten. Das verinice.TEAM konnte auf Grundlage ihrer Arbeit den nun erhältlichen Zusatzinhalt erstellen und dankt ihnen ausdrücklich für ihren Einsatz! Die verinice-Partner sind ein wichtiger Teil des verinice-Ökosystems. Sie beraten mit ausgewiesener Expertise Kundinnen und Kunden, u.a. mit Spezialisierung auf das Gesundheitswesen und helfen, verinice kontinuierlich entlang von Kundenerfahrungen und -anforderungen weiterzuentwickeln.

Über verinice: verinice ist das einzige Werkzeug für das Management von Informationssicherheit unter OpenSource-Lizenz. Es ist in 4 Bundesländern flächendeckend und in über 40 Bundesbehörden im Einsatz, dazu in einer großen Zahl an Kommunen, Stadtwerken und anderen Einrichtungen der Öffentlichen Hand, insbesondere auch bei kritischen Infrastrukturen. Für den Industriebereich unterstützt verinice neben dem IT-Grundschutz des BSI auch die ISO 27001 und ist hier bei Unternehmen in ganz Europa im Einsatz sowie beim Rat der Europäischen Kommission und europäischen Nationalbanken. SerNet, als Herausgeberin von verinice, trägt zudem die Vertrauens-Siegel "IT-Security made in Germany" und "IT-Security made in EU".

verinice SerNet 2020