Ein sicheres Team: B3S Krankenhaus und verinice

 verinice B3S Krankenhaus (Grundschutz+ISO/ISM)

Für das ISMS-Tool verinice steht ab sofort der branchenspezifische Standard B3S Krankenhaus bereit. Er unterstützt Krankenhäuser dabei, Anforderungen zum Schutz ihrer Informationsinfrastruktur umzusetzen. Nutzerinnen und Nutzer können den Standard in der IT-Grundschutz- oder in der ISM/ISO-Perspektive anwenden. Herausgeberin des Standards ist die Deutsche Krankenhausgesellschaft e.V.. Als Zusatzinhalt für verinice kann er über den verinice.SHOP erworben oder im verinice.PRO-Repository herunter geladen werden.

Krankenhäuser mit jährlich mehr als 30.000 vollstationären Fällen gelten als "Kritische Infrastrukturen". Sie unterliegen besonderen gesetzlichen Anforderungen zum Schutz ihrer Informationsinfrastruktur. Zur Unterstützung hat die Deutsche Krankenhausgesellschaft den Branchenspezifischen Sicherheitsstandard für die Gesundheitsversorgung im Krankenhaus (B3S Krankenhaus) erarbeitet. Das verinice.TEAM der SerNet hat diesen für verinice aufbereitet: Für die Perspektive des modernisierten Grundschutzes sind alle Anforderung in Form von Bausteinen sowie branchenspezifische Gefährdungen gelistet, die in verinice auf die IT-Verbünde modelliert werden können. Außerdem liegt ein Modell eines Beispiel-Krankenhauses vor, das Beispielstrukturen enthält und so den Einstieg erleichtert. Für die ISM/ISO-Perpsektive ist eine Beispiel-Organisation angelegt, die alle zentralen Inhalte des Sicherheitsstandards enthält (zu den genauen Inhalten siehe Shop unter https://shop.verinice.com/de/content/).

Michael Flürenbrock, verinice-Product-Owner: "Wir sind überzeugt, dass die Kombination aus verinice und dem branchenspezifischen Standard eine große Hilfe für Krankenhäuser bei der Absicherung ihrer Informationsinfrastruktur ist." Zusätzlich könne ein Datenschutzmodul zum Einsatz kommen und auch dieser sensible Bereich für Krankenhäuser mit verinice abgedeckt werden. SerNet-Geschäftsführerin Reinhild Jung verweist zudem darauf, dass verinice zu 100% Open Source und zu 100% "Made in Germany" sei. Die SerNet GmbH ist Herausgeberin von verinice und verfolgt eine  Open-Source-Strategie mit vollständig offen gelegtem Quellcode. Jung: "Gerade diese ist ein wichtiger Beitrag zum Sicherheits-Management für Kritische Infrastrukturen."

In die Umsetzung des B3S Krankenhaus für verinice haben sich Ulf Riechen und Dirk Brand (Sila Consulting) aktiv eingebracht. Beide sind langjährige verinice.PARTNER und -Experten. Das verinice.TEAM konnte auf Grundlage ihrer Arbeit den nun erhältlichen Zusatzinhalt erstellen und dankt ihnen ausdrücklich für ihren Einsatz! Die verinice-Partner sind ein wichtiger Teil des verinice-Ökosystems. Sie beraten mit ausgewiesener Expertise Kundinnen und Kunden, u.a. mit Spezialisierung auf das Gesundheitswesen und helfen, verinice kontinuierlich entlang von Kundenerfahrungen und -anforderungen weiterzuentwickeln.

Über verinice: verinice ist das einzige Werkzeug für das Management von Informationssicherheit unter OpenSource-Lizenz. Es ist in 4 Bundesländern flächendeckend und in über 40 Bundesbehörden im Einsatz, dazu in einer großen Zahl an Kommunen, Stadtwerken und anderen Einrichtungen der Öffentlichen Hand, insbesondere auch bei kritischen Infrastrukturen. Für den Industriebereich unterstützt verinice neben dem IT-Grundschutz des BSI auch die ISO 27001 und ist hier bei Unternehmen in ganz Europa im Einsatz sowie beim Rat der Europäischen Kommission und europäischen Nationalbanken. SerNet, als Herausgeberin von verinice, trägt zudem die Vertrauens-Siegel "IT-Security made in Germany" und "IT-Security made in EU".


verinice SerNet 2020