Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten ("Datenverarbeitung") bei der Nutzung der folgenden Online-Angebote:

Diese Datenschutzerklärung gilt ebenso für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten in E-Mails und anderen Online-Angeboten der SerNet.

Für Webinare Webmeetings verweisen wir Sie auf unsere zusätzlichen Datenschutzhinweise zu Webinaren und Webmeetings.

Verantwortliche für die Datenerhebung, Datenverarbeitung und Datennutzung im Sinne der Datenschutzgrundverordnung ist die SerNet Service Network GmbH, Bahnhofsallee 1b, 37081 Göttingen (im weiteren "SerNet" genannt).

Verantwortliche für die Datenverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Benutzung unserer Online-Shops auf https://shop.samba.plus sowie https://shop.verinice.com ist ebenfalls die SerNet Service Network GmbH, Bahnhofsallee 1b in 37081 Göttingen.

Datenschutz ist Vertrauenssache und Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Wir respektieren Ihre Privat- und Persönlichkeitssphäre. Der Schutz und die gesetzeskonforme Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten ist daher für uns ein wichtiges Anliegen. Wir beachten bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten streng die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz

Die Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG n.F.) sind der Maßstab. Wir schützen Ihre Daten mit Hilfe technischer und organisatorischer Maßnahmen vor Manipulation, vor Verlust, Zerstörung oder dem Zugriff unberechtigter Personen. Diese Maßnahmen werden regelmäßig überprüft und angepasst.

Diese Datenschutzerklärung soll Ihnen einen Überblick darüber verschaffen, in welcher Form die SerNet bei der Nutzung dieser Website und der hierüber erreichbaren Leistungen und Angebote personenbezogene Daten erhebt und verwendet.

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

Wir erheben, speichern und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur, wenn Sie uns diese im Zuge des Bestellvorgangs freiwillig mitteilen. Wir verwenden die erhobenen Daten ausschließlich zur Abwicklung des Vertrages, einschließlich eventuell späterer Gewährleistungen.

In den Formularfeldern sind die Angaben, die wir für die von Ihnen gewünschten Leistungen benötigen, als Pflichtfelder gekennzeichnet; andere Angaben sind freiwillig. Für den Abschluss und die Abwicklung von Verträgen benötigen wir je nach Einzelfall Ihre korrekten Kontaktangaben wie etwa Namen, Liefer- und Rechnungsanschrift sowie Angaben zum bestellten Produkt und zur Art des von Ihnen gewählten Zahlungsmittels mit den dazugehörigen Zahlungsinformationen wie z.B. Ihre Kreditkartendaten.

Ihre E-Mail-Adresse benötigen wir, damit wir Ihnen den Bestelleingang bestätigen und mit Ihnen kommunizieren können. Wir nutzen diese zudem für Ihre Identifikation (Kunden-Login).

Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der Gewährleistungsfristen und gesetzlicher Aufbewahrungsfristen, sofern Sie nicht ausdrücklich einer weiteren Verwendung zugestimmt haben. Daten, die mit einem Nutzerkonto verknüpft sind (siehe unten), bleiben in jedem Fall für die Zeit der Führung dieses Kontos erhalten.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.

Weitergabe von personenbezogenen Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,

  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,

  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie

  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

Einrichtung eines Kundenkontos

Sie haben die Möglichkeit, auf unserer Webseite ein Kundenkonto einzurichten. Hierfür müssen Sie die mit der Eingabemaske angeforderten Daten – Pflichtdaten sind als solche gekennzeichnet - eingeben u.a. Name, Adresse und E-Mail-Adresse. Gleichzeitig erfassen wir dann die IP-Adresse und das Datum Ihrer Registrierung nebst Uhrzeit. Registrierte Nutzer erhalten einen passwortgeschützten direkten Zugang zu seinen bei uns gespeicherten Bestandsdaten (Kundenkonto). Beim späteren Einloggen werden lediglich Ihre angegebenen E-Mail- Adresse als Anmeldename und das von Ihnen gewählten Passwort benötigt.

Die Verarbeitung der uns mitgeteilten Daten erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Vertragsabwicklung oder vorvertraglicher Maßnahmen. Das Anlegen eines Kundenkontos ist Voraussetzung für die Aufgabe einer Bestellung. Die Inanspruchnahme unserer digitalen Angebote sind ohne die Bereitstellung Ihrer Daten nicht möglich. Die im Zusammenhang mit Ihren Bestelltätigkeiten anfallenden Daten werden automatisch zu Ihrem Kundenkonto gespeichert und mit diesem und sowie den dort gespeicherten Daten verknüpft. Es erfolgt gegebenenfalls auch eine Verknüpfung mit Daten, die im Zusammenhang mit dem Erwerb von Subskriptionen anfallen. Subskriptionskunden können über ein weiteres passwortgeschütztes Portal (OPOSSO) ihren Subskriptions-Account verwalten, z.B. Daten- und Software-Downloads durchführen.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist für die Erfüllung eines Vertrags oder einer vorvertraglichen Maßnahme erforderlich. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO. Weiter Verarbeitungen im Rahmen der Einrichtung und Nutzung Ihres Kontos können auch auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgen. Rechtsgrundlage ist in diesen Fällen Art. 6 Abs.1 S.1 lit a DS-GVO. Ihre Registrierung ist erforderlich, um den Vertrag zu erfüllen oder eine vorvertragliche Maßnahme durchzuführen. Darüber hinaus ist diese auch für das Bereithalten der Inhalte und Leistungen auf unserer Webseite erforderlich.

Die im Rahmen der Registrierung und erneuter Anmeldungen sowie Inanspruchnahme unserer Onlinedienste erfolgende Speicherung der IP-Adresse und Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Als Nutzer haben Sie die Möglichkeit, ihr Kundenkonto aufzulösen. Ausreichend hierfür ist eine entsprechende Aufforderung in Textform (z. B. E-Mail, Brief). Adressinformationen hierzu finden Sie am Ende dieser Erklärung. Sind die Daten für die Vertragsabwicklung- und/oderAbrechnung oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Aufbewahrungspflichten einer Löschung entgegenstehen.

Nutzung von Kontaktformularen

Über die auf unseren Webseiten bereitgestellten Kontaktformulare können Sie direkt mit uns in Verbindung treten oder aktuelle Informationen von uns anfordern. Im Rahmen des Vorgangs wird Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Bei der Nutzung dieser Formulare wie auch bei der Übersendung von E-Mails zur Kontaktaufnahme werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (wie z.B. Name und Vorname, E-Mail-Adresse, der Grund der Kontaktaufnahme oder zusätzliche Informationen) von uns ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Anliegens bearbeitet. Diese Angaben können in unserem Customer-Relationship-Management System gespeichert werden. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte.

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem die IP-Adresse des Nutzers sowie Datum und Uhrzeit der Absendung gespeichert. Diese dienen dazu einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse an der an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Newsletter

Damit Sie einen Newsletter-Dienst der SerNet abonnieren können, benötigen wir mindestens Ihre E-Mail-Adresse. Weitere Angaben sind freiwillig und werden dafür verwendet, um Sie persönlich ansprechen.

Bei der Anmeldung zum Newsletter werden neben der Daten aus der Eingabemaske auch IP-Adresse und Zeitpunkt der Registrierung sowie Datum und Uhrzeit der Bestätigungsmail (Double-Opt-In-Verfahren) an uns übermittelt. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Wenn Sie von uns einen Newsletter empfangen möchten, benötigen wir Ihre ausdrückliche Einwilligung. Dazu verwenden wir das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren: Wenn Sie eingewilligt haben, dass Sie den/die von Ihnen ausgewählten Newsletter per E-Mail empfangen möchten, senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink an die von Ihnen angegebene E-Mail Adresse, über den Sie sich für den Erhalt des Newsletters anmelden können. Um Missbrauch zu vermeiden, werden der Anmeldevorgang und Ihre Bestätigung zum Nachweis Ihrer Einwilligung protokolliert.

Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO Art. 7 DS-GVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG. Rechtsgrundlage für die Protokollierung der Anmeldung ist unser berechtigtes Interesse am Nachweis, dass der Versand mit Ihrer Einwilligung vorgenommen wurde gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den am Ende jedes Newsletter Beitrages bereitgestellten Links erklären.

Fotohinweis

Auf unseren Veranstaltungen behalten wir uns vor, Bild- und Videoaufnahmen von Referentinnen und Referenten, Beteiligten sowie Gästen zu erstellen. Darauf weisen wir gezielt bei der Ankündigung im Rahmen der Einladung und bei der Durchführung einer Veranstaltung in geeigneter Weise hin. Wir verarbeiten die Bild- und Videoaufnahmen zum Zwecke der Veranstaltungsdokumentation und für die Öffentlichkeitsarbeit. Einzelne Aufnahmen können daher, auf unserer Webseite und auf unseren Unternehmensaccounts auf Twitter veröffentlicht werden.

Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 f DS-GVO. Mit der Anfertigung von Fotos und deren Verbreitung in der Öffentlichkeit ist kein schwerer Eingriff in Individualrechte verbunden, sodass die Interessenabwägung zugunsten des Veranstalters ausfällt.

Die Daten werden nach Beendigung ihrer Nutzung gelöscht.

Eine Beschreibung Ihrer Rechte als Teilnehmerin und Teilnehmer unserer Veranstaltungen finden Sie weiter unten unter dem Punkt „Ihre Rechte “ dieser Datenschutzerklärung.

Speicherung von Zugriffsdaten

Bei Ihrem Zugriff auf unsere Webseite werden standardmäßig auf unseren Webservern Daten wie z.B. die IP Adresse, Datum und Dauer des Besuches, die Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystem -Typs oder der Name des Internet Service Providers sowie die Referer-Seite temporär gespeichert.

Die Speicherung erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung unseres Webangebotes und zur Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme.

Eine sonstige Auswertung der Daten mit Ausnahme für statistische Zwecke und dann grundsätzlich in anonymisierter Form erfolgt nicht.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Die Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Im Falle der Datenverarbeitung zur Bereitstellung der Webseite erfolgt eine Löschung, sobald Sie unsere Websites verlassen und damit die jeweilige Sitzung beendet ist.

Kinder

Es liegt nicht in unserem Interesse, personenbezogene Daten von Kindern unter 16 Jahren zu erheben. Wir erfassen weder wissentlich noch absichtlich Daten über Kinder. Eine Verarbeitung personenbezogener Daten von Kindern ist nur mit Einwilligung der Erziehungsberechtigten zulässig. Die SerNet GmbH legt allen Eltern und Aufsichtspersonen nahe, ihre Kinder in den sicheren und verantwortungsbewussten Umgang mit personenbezogenen Daten einzuweisen. Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir Daten über Ihr Kind erfasst haben, können Sie als Erziehungsberechtigter uns dies unter datenschutz@remove-this.sernet.de mitteilen. Die Daten werden vollständig gelöscht.

Karriere

Sie können sich auf elektronischem Wege bei uns bewerben. Ihre Angaben werden wir selbstverständlich ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung verwenden. Eine Weitergabe erfolgt nur an die in den Bewerbungsprozess involvierten Stellen bei der SerNet (insb. Teamleiter, Geschäftsführer, Personalleitung). Bitte beachten Sie, dass E-Mails grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden und die Bewerber selbst für die Verschlüsselung sorgen müssen. Wir können daher für den Übertragungsweg der Bewerbung zwischen dem Absender und dem Empfang auf unserem Server keine Verantwortung übernehmen. Ihnen steht es frei, uns die Bewerbung auf dem Postweg zuzusenden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG). Nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens löschen wir Ihre Daten, sofern wir nicht gesetzlich verpflichtet sind, diese Daten aufzubewahren oder Ihre Einwilligung hierzu vorliegt.

Social Media

Wir setzen keine Social Media Plug-Ins auf unseren Webseiten ein. In unsere Webseiten sind lediglich Links zu diversen Social Media-Plattformen wie Twitter und Youtube, Github integriert. Es handelt sich hierbei jedoch nicht um eine Integration von Daten wie etwa den „Gefällt mir“-Button, sondern ausschließlich um Links auf die jeweilige Außendarstellung unseres Unternehmens auf der entsprechenden Plattform. Es findet kein automatisierter Datenaustausch mit dem sozialen Netzwerk statt. Erst nach dem Anklicken der eingebundenen Grafik werden Sie auf die Seite des jeweiligen Anbieters weitergeleitet, d.h. erst dann werden Nutzerinformationen an den jeweiligen Anbieter übertragen. Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei Nutzung dieser Webseiten entnehmen Sie bitte den jeweiligen Datenschutzbestimmungen der Anbieter.

Datensicherheit

Wir sichern unsere Website und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen entsprechend Art. 32 DS-GVO, die wir immer wieder dem Stand der Technik anpassen.

Alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die personenbezogene Daten erheben, verarbeiten oder nutzen sind zur Einhaltung der Vertraulichkeit gemäß der DS-GVO und auf den ordnungsgemäßen Umgang mit Systemen der Datenverarbeitung verpflichtet.

Ihre personenbezogenen Daten werden bei uns verschlüsselt nach dem SSL Verfahren übertragen. Dies gilt sowohl für Ihre Bestellung und sonstige Anfragen als auch für das Kundenlogin.

Kreditkartendaten und Daten über Ihre Bankverbindung werden nicht von uns gespeichert, sondern direkt von unserem Bezahl-Dienstleister erhoben und verarbeitet.

Der Zugang zu Ihrem Kundenkonto ist nur nach Eingabe Ihres persönlichen Passwortes möglich. Sie sollten Ihre Zugangsinformationen stets vertraulich behandeln und sich nach Nutzung immer aus Ihrem persönlichen Konto ausloggen, insbesondere, wenn Sie den Computer gemeinsam mit anderen nutzen.

Verwendung von Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die zusammen mit den eigentlich angeforderten Daten aus dem Internet an den Computer übermittelt werden. Dort werden diese Daten gespeichert und für einen späteren Abruf bereitgehalten. Durch diese Cookies werden im individuellen Umfang bestimmte Informationen von Ihnen, wie beispielsweise Ihre Browser- oder Standortdaten oder Ihre IP-Adresse, verarbeitet.

Durch diese Verarbeitung wird unser Internetauftritt benutzerfreundlicher, effektiver und sicherer, da die Verarbeitung bspw. die Wiedergabe unseres Internetauftritts in unterschiedlichen Sprachen oder das Angebot einer Warenkorbfunktion ermöglicht.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Diese werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch von Ihrer Festplatte gelöscht. Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Computersystem und ermöglichen es uns, Ihr Computersystem bei Ihrem nächsten Besuch wieder zu erkennen (sog. dauerhafte Cookies). Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten auch keine Viren.

Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO, sofern diese Cookies Daten zur Vertragsanbahnung oder Vertragsabwicklung verarbeitet werden.

Falls die Verarbeitung nicht der Vertragsanbahnung oder Vertragsabwicklung dient, liegt unser berechtigtes Interesse in der Verbesserung der Funktionalität unseres Internetauftritts. Rechtsgrundlage ist in dann Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Selbstverständlich können Sie unsere Webseiten auch ohne Cookies betrachten. Wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihren Computer wiedererkennen, können sie das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ wählen. Wie das im Einzelnen funktioniert, entnehmen Sie bitte den Anleitung Ihres Browser-Herstellers.

Wenn Sie Cookies deaktivieren, stehen Ihnen unter Umständen bestimmte Features auf unserer Seite nicht zur Verfügung, und einige Webseiten werden möglicherweise nicht richtig angezeigt.

Webtracking

Ihr Besuch auf unserer Website wird aktuell von Matomo (vorheriger Name: Piwik), einem Webanalyse-Tool erfasst. Mit Hilfe dieses Tools werden Daten zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe in Echtzeit erfasst. Hierzu werden Cookies verwendet. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Dazu werden die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website auf unserem Server gespeichert. Die IP-Adresse wird vor der Speicherung anonymisiert. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der Seite werden nicht an Dritte weitergegeben.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs.1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.

Die Übertragung von Cookies können Sie durch eine entsprechende Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Sie haben ausserdem die Möglichkeit, jede Form von Benutzer-Analyse zu unterbinden, indem Sie nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen können. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo (vorheriger Name: Piwik) keinerlei Sitzungsdaten erhebt. Bitte beachten Sie, dass die vollständige Löschung Ihrer Cookies zur Folge hat, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss. Selbstverständlich bleibt es Ihnen unbenommen, Ihr Widerspruchsrecht postalisch auszuüben oder per E-Mail zu formulieren.

Externe Links

Sofern Sie externe Links nutzen, die im Rahmen unserer Internetseiten angeboten werden, erstreckt sich diese Datenschutzerklärung nicht auf diese Links. Für fremde Inhalte, die über Links zur Nutzung bereitgestellt werden, übernehmen wir keine Verantwortung und machen uns deren Inhalt auch nicht zu eigen.

Wenn wir Links anbieten, versichern wir, dass zum Zeitpunkt der Link-Setzung keine Verstöße gegen geltendes Recht auf den verlinkten Internetseiten erkennbar waren. Wir haben jedoch keinen Einfluss auf die Einhaltung der Datenschutz und Sicherheitsbestimmungen durch andere Anbieter. Informieren Sie sich deshalb bitte auf den Internetseiten der anderen Anbieter auch über die dort bereitgestellten Datenschutzerklärungen.

Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung Betroffener

Nach den anwendbaren Gesetzen haben Sie verschiedene Rechte bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten. Möchten Sie diese Rechte geltend machen, so richten Sie Ihre Anfrage bitte per E-Mail oder per Post unter eindeutiger Identifizierung Ihrer Person an folgende Adresse.

SerNet GmbH
z.Hd. Datenschutz
Bahnhofsallee 1b
37081 Göttingen
E-Mail: datenschutz@sernet.de

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über Ihre Rechte.

Auskunftsrecht

Nach Art.15 Abs.1 DS-GVO haben Sie das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen :

  • Verarbeitungszwecke

  • Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden

  • Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern, die diese Daten bereits erhalten haben oder künftig erhalten werden

  • geplante Speicherdauer falls möglich, andernfalls die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer

  • Rechte auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung

  • Widerspruchsrecht gegen diese Verarbeitung

  • Beschwerderecht für die betroffene Person bei der Aufsichtsbehörde

  • Herkunft der Daten, soweit diese nicht bei der betroffenen Person selbst erhoben wurden

  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling mit aussagekräftigen Informationen über die dabei involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen solcher Verfahren

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind gemäß Art.16 DS-GVO.

Recht auf Löschung

Das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, Daten beim Verantwortlichen löschen zu lassen. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn die ihn angehenden personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde. Es gelten die in § 35 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Gemäß Art. 18 DS-GVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, wir die Daten nicht mehr benötigen und Sie deren Löschung ablehnen, weil Sie diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen. Das Recht aus Art. 18 DS-GVO steht Ihnen auch zu, wenn Sie gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

Recht auf Unterrichtung

Wenn Sie uns gegenüber Ihr Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung geltend gemacht haben, sind wir gemäß Art. 19 DS-GVO verpflichtet, allen Empfängern, denen Ihre personenbezogenen Daten von uns offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Zudem haben Sie das Recht, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Gemäß Art. 20 DS-GVO können Sie verlangen, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten sodass Sie diese Daten einem anderen Verantwortlichen zur Verfügung stellen können.

Widerrufs- und Widerspruchsrechte

Gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO können Sie Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die auf dieser Einwilligung beruhende Datenverarbeitung für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

Sie haben nach Art. 21 DS-GVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO erhoben werden, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Bitte richten Sie den Widerruf erteilter Einwilligungen sowie Ihr Widerspruchsanliegen per E-Mail oder postalisch unter eindeutiger Identifizierung Ihrer Person an:

SerNet GmbH
z.Hd. Datenschutz
Bahnhofsallee 1b
37081 Göttingen
E-Mail: datenschutz@sernet.de

Änderung unserer Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, die Datenschutzerklärung unter Beachtung der geltenden gesetzlichen Datenschutzbestimmungen jederzeit zu ändern.

Zuständige Aufsichtsbehörde

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Prinzenstraße 5
30159 Hannover
Telefon 0511 120-4500

Kontakt

Bei Fragen oder Anmerkungen zu dieser Datenschutzerklärung oder allgemein zum Thema Datenschutz wenden Sie sich bitte an unsere Datenschutzbeauftragte:

Telefon: 0551-370000-0
E-Mail: datenschutz@sernet.de

Rückruf von SerNet?

captcha