Datenschutzhinweise zu Webinaren und Webmeetings

Wir möchten Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von „GoToMeeting“, „GoToWebinar“ und „Zoom“ (nachfolgend: Online-Meetings) informieren.

Zweck der Verarbeitung

Wir nutzen die Tools Zoom, GoToMeeting und GoToWebinar, um für Kunden, Geschäftspartner und Interessenten zu unterschiedlichen Themenbereichen Web-Meetings, Video- und Telefonkonferenzen, Webinare sowie Schulungen (nachfolgend: Online-Meetings) durchzuführen. Darüber hinaus verwenden wir diese Tools für die interne Kommunikation im Unternehmen.

Die Teilnahme an unseren Online-Meetings setzt eine Anmeldung voraus.

  • Zoom“ ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., mit Sitz in den USA
  • GoToWebinar/GoToMeeting ist ein Service von LogMeIn Ireland Limited, mit Sitz in Ireland, Tochterunternehmen der LogMeIn Inc. aus Boston, USA

Für die Anmeldung stellen uns beide Anbieter einen Registrierungs-Link zur Verfügung.

Name und Kontaktdaten des/der Verantwortlichen

Verantwortliche für die Datenerhebung, Datenverarbeitung und Datennutzung im Sinne der Datenschutzgrundverordnung ist die SerNet Service Network GmbH, Bahnhofsallee 1b, 37081 Göttingen (im weiteren "SerNet" genannt).

Weitere Informationen zu unserem Unternehmen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie in unserem Impressum sowie auf unserer Datenschutzerklärung.

Hinweis: Soweit Sie die Internetseite der o.g Anbieter aufrufen, ist der jeweilige Anbieter für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist fu?r die Nutzung jedoch nur erforderlich, um sich die Software fu?r die Nutzung von Zoom oder GoToWebinar/GoToMeeting herunterzuladen.

Soweit Sie die Internetseiten von GoToWebinar/GoToMeeting bzw, Zoom aufrufen, ist der jeweilige Anbieter für die Datenverarbeitung verantwortlich.

Die Datenschutzbestimmungen von LogMeIn, Inc. sind abrufbar unter https://www.logmeininc.com/de/legal/privacy und die von Zoom Video Communications, Inc. unter https://zoom.us/docs/de-de/privacy-and-legal.html

Ein Aufruf dieser Internetseiten ist für die Nutzung von GoToWebinar/GoToMeeting bzw. Zoom jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung herunterzuladen.

Sie können GoToWebinar/GoToMeeting oder Zoom auch nutzen, wenn Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten zum Meeting direkt in die jeweilige App eingeben.

Wenn Sie die jeweilge App nicht nutzen wollen oder können, dann sind die Basisfunktionen auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf den Webseiten finden.

Welche Daten verarbeiten wir?

Die Art und der Umfang der verarbeiteten Daten hängt davon ab, welche Angaben Sie vor und während der Teilnahme eines Online-Meetings machen.

Im Rahmen des Anmeldeprozesses werden Vorname, Name und E-Mail-Adresse als Pflichtangaben sowie ggf. weitere freiwillige Informationen zum Unternehmen wie Branche oder Telefonnummer verarbeitet. Zudem werden Datum und Uhrzeit der Registrierung erhoben.

Bei Einwahl mit dem Telefon werden eingehende und ausgehende Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit sowie ggf. weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert.

Abgesehen von den Datenarten, die zur Erbringung der Online-Meetings technisch erforderlich sind, können Sie als Nutzer frei bestimmen, welche Daten Sie bereitstellen möchten, so dass eine unfreiwillige Mitteilung von Informationen ausgeschlossen wird. Insbesondere haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die Kamera oder das Mikrofon Ihres Endgeräts aus oder stumm zu schalten.

Im Regelfall erfolgt keine Aufzeichnung der Online-Meetings. Dies gilt auch für die Chatfunktion. Sollten wir ausnahmsweise das Online-Meeting aufzeichnen, erfolgt dies nur, nachdem wir Ihnen diesen Sachstand transparent mitgeteilt und soweit erforderlich Ihre Zustimmung eingeholt haben.

Soweit es für die Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Bei Webinaren können zudem für die Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung auch die gestellten Fragen von Webinar-Teilnehmern verarbeitet werden.

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Soweit für eine Aufzeichnung des Online-Meetings Ihre Einwilligung erforderlich sein sollte, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Dies gilt gleichermaßen für Ihre Einwilligung im Rahmens des Anmeldevorganges.

Werden personenbezogene Daten von Beschäftigten der SerNet verarbeitet, ist §26 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung des Online-Meetings personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung des online-Meetings sein, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von Online-Meetings.

Werden die Online-Meetings im Rahmen von oder zur Anbahnung von Vertragsbeziehungen durchgefu?hrt, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO die Rechtsgrundlage. Für andere Teilnehmende ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Rechtsgrundlage. Hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von Online-Meetings.

Empfänger / Weitergabe von Daten

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an Online-Meetings verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus „Online-Meetings“ wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

Weitere Empfänger sind: Die Anbieter von „Zoom“ und „GoToWebinar/GoToMeeting“ erhalten notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages vorgesehen ist.

Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

„GoToMeeting“, „GoToWebinar“ und „Zoom“ sind Dienste, die von Anbietern aus den USA erbracht werden. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt. Wir haben mit den Anbietern einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen des Art. 28 DSGVO entspricht.

Ein angemessenes Datenschutzniveau ist sowohl bei der Zoom Video Communications, Inc., als auch bei der LogMeIn, Inc., durch eine „Privacy Shield“-Zertifizierung beider Anbieter sowie durch den Abschluss der sog. EU-Standardvertragsklauseln garantiert.

Löschung von Daten

Wir löschen personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn kein Erfordernis für eine weitere Speicherung besteht. Ein Erfordernis kann insbesondere dann bestehen, wenn die Daten noch benötigt werden, um vertragliche Leistungen zur erfüllen, Gewährleistungs- und ggf. Garantieansprüche prüfen und gewähren oder abwehren zu können. Im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten kommt eine Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungspflicht in Betracht.

Jeder Teilnehmer kann jederzeit von seinem Recht auf Widerruf, Berichtigung und Löschung seiner Daten Gebrauch machen und seine Einwilligung per E-Mail an datenschutz@sernet.de für die Zukunft widerrufen.

Es gelten darüber hinaus die Datenschutzhinweise der SerNet.

Rückruf von SerNet?

captcha