Matomo

SerNet News

"SerNet tief im Herzen"

Reinhild Jung, Manuela Bachmeier, Oliver Seufer und Dr. Johannes Loxen

Die SerNet feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Insbesondere die Menschen machen das Göttinger IT-Unternehmen stark – und eben sehr nett.

Dieser Text ist zuerst in der Sommer-Ausgabe 2022 des Magazins Charakter erschienen. 

SerNet steht für die vielen Menschen, deren Lebenswege sich in einem Vierteljahrhundert Firmengeschichte gekreuzt haben. Da sind natürlich die Gründer Volker Lendecke, Dr. Johannes Loxen und Lutz Preßler. Da sind aber vor allem ihre Kolleginnen und Kollegen wie Manuela Bachmeier, Reinhild Jung und Oliver Seufer, die SerNet lange Zeit in herausgehobenen Positionen prägten und prägen.

Stolze 19 Jahre begleitete Manuela Bachmeier – vielen noch bekannt als Niesmann – die Firma. Dabei kam sie 2000 eher durch Zufall in das noch junge Team. Im tiefsten Winter, mit Bewerbungsunterlagen für ein anderes Unternehmen unter dem Arm, traf sie am verschneiten Briefkasten des Medienhauses Johannes Loxen. Ein kurzes Gespräch und etwas Bedenkzeit später, übernahm sie die Verwaltung bei SerNet, baute Trainingsmanagement, Buchhaltung und Marketing aus, netzwerkte u.a. bei den Wirtschaftsjunioren. Die erste Messe mit eigenem SerNet-Auftritt war: "Der Linuxtag in Karlsruhe. Ich war erstaunt über diese Linux-Welt. Open Source war damals eher noch ein Randthema." Die erste eigene Event-Serie konzipierte sie mit der sambaXP ab 2002: Eine Konferenz für eine internationale Software-Community, die im Juni 2022 zum 21. Mal stattfand. "Es gab viel Bewegung in den ersten SerNet-Jahren", blickt Bachmeier zurück: z. B. die Ausgründungen von vokativ GmbH und emlix GmbH oder neue Standorte u.a. in Berlin. "Gemeinsam haben wir Ideen entwickelt, begleitet von dem Spirit: Dir gefällt das Projekt? Dann bring es voran! Es gab immer neue Herausforderungen." 2009 ging sie nicht nur in Elternzeit sondern auch privat nach Finnland. Von dort aus hielt sie dem Unternehmen die Treue – und SerNet ihr: "Trotz der Entfernung habe ich im Bereich Human Ressources Möglichkeiten eröffnet bekommen." Erst 2019 entschied sie sich auch beruflich für einen Arbeitgeber am neuen Wohnsitz Nürnberg – "mit SerNet tief im Herzen".

Die Begeisterung für Linux führte Oliver Seufer 2001 zur SerNet, nachdem er eine Ausbildung zum Kommunikationselektroniker bei der GWDG absolviert hatte. Seine ersten Aufgaben als Netzwerkadministrator spiegeln nicht nur die Geschichte der Firma wider, sondern auch die frühe Phase der Verwaltungs-Digitalisierung: Er betreute den Webserver der Stadt Göttingen. Nach einem Jahr wechselte er in das Kerngeschäft und arbeitete sich in die Konfiguration der von SerNet vertriebenen Firewalls ein. Aus dieser Anfangszeit ist ihm eine Kuriosität besonders in Erinnerung geblieben: "Früher haben wir tatsächlich noch Updates per Festplatte zum Kunden geschickt." Auch Seufer entwickelte sich im Unternehmen weiter und ist seit 2017 technischer Leiter.

SerNet wuchs stetig und damit die gesamte Verwaltungsarbeit. In diese Zeit fiel die Initiativbewerbung von Reinhild Jung, die 2002 in Teilzeit startete. Sie übernahm immer mehr Aufgaben und damit kontinuierlich mehr Verantwortung: 2009 erhielt sie Prokura und hatte seitdem die kaufmännische Leitung inne. Ihren Kernbereich – die Buchhaltung – entwickelte sie konsequent fort: "In diesen 20 Jahren sind wir bei der vollautomatisierten, digitalen Buchhaltung angekommen. Insbesondere die beiden letzten Jahre waren nochmals Katalysator."

Jung übernahm Anfang 2019 schließlich die gemeinsame SerNet-Geschäftsführung mit Loxen.

Ihre langjährige Verbundenheit zum Unternehmen machen Manuela Bachmeier, Reinhild Jung und Oliver Seufer unter anderem an der besonderen Unternehmenskultur fest. Jung: "Der offene Umgang unter den Kolleginnen und Kollegen ist bemerkenswert. Alle achten aufeinander – ein fach- und ortsübergreifend gesundes Arbeitsklima." Bachmeier führt weiter aus: "Familienfreundlichkeit wurde bei SerNet schon immer großgeschrieben." Außerdem unterstreicht sie die clevere Personalentwicklung als eine der Kern-Merkmale von SerNet. Das setze sich im Alltag in flachen Hierarchien sowie Weiterbildungsmöglichkeiten in alle Richtungen fort, bestätigen alle. Seufer betont, dass dabei nicht nur Eigenverantwortlichkeit eine Rolle spiele sondern auch die Möglichkeit, selbst Schwerpunkte herauszuarbeiten: "Die Kolleginnen und Kollegen brennen für ihre Themen." Außerdem kommt Jung auf das gute Verhältnis zu Kunden zu sprechen, durch das sich das Unternehmen auszeichne: "Wir spielen fair, verkaufen Lösungen, hinter denen wir stehen und geben die Sicherheit: SerNet kümmert sich."

Die nächsten 25 Jahre stehen an. Jung und Loxen wollen SerNet stetig weiterentwickeln. Die Ideale der ersten 25 Jahre sollen bewahrt werden. Jung: "Wir wollen unsere Wurzeln nicht verlieren, auch wenn wir uns natürlich immer wieder ändern müssen."

SerNet 2022

Hausmesse 2022: Sichere Infrastrukturen für Göttingen und die Region

SerNet Hausmesse 2022

Am Freitag, 9. September 2022, veranstaltet die SerNet GmbH erneut eine Hausmesse. Kolleginnen und Kollegen aus den Abteilungen IT-Security und winwerk stellen an diesem Tag von 10 - 15 Uhr die aktuellen Schwerpunkte aus dem Portfolio vor. Veranstaltungsort ist der StartRaum Göttingen.

Zu diesen Themen sind Infopoints geplant:

  • Firewalls einsetzen (Palo Alto, Fortinet, Sophos)
  • E-Mail absichern (noSpamPRoxy, Barracuda)
  • Cyberrisiken erkennen (tenable, Pentera)
  • Infrastruktur schützen (Fujitsu, vmware)
  • WLAN richtig einrichten (LANCOM, Extreme, aruba)
  • Endpoint-Security herstellen (Sophos, Microsoft, Cybereason)

Wir freuen uns darauf, mit unseren Kund*innen persönlich ins Gespräch zu kommen und Interessenten begrüßen zu dürfen, die sich ein Bild über das Angebotsspektrum der SerNet wie auch die Expertise machen möchten.  

Besucher*innen können am 9. September jederzeit vorbeischauen und ein Gespräch mit unseren Fachleuten führen. Zwecks optimierter Planung bitten wir vorab um Anmeldung unter sernet.de/hausmesse.

SerNet Events 2022

Vortrag "IT-Sicherheit und Digitalisierung im Krankenhaus"

BVVA Logo

IT-Sicherheit und Digitalisierung im Krankenhaus" bringt Dr. Johannes Loxen, Geschäftsführer der SerNet GmbH, als Thema auf die Jahrestagung des Bundesverbands der Versorgungsapotheker e.V. (BVVA). Mit seinem Vortrag am 11. Mai 2022 rückt er beim jährlichen Treffen der pharmazeutischen Spezialversorger die Bedeutung von sicheren Infrastrukturen für Kliniken – aber auch andere Gesundheitsversorger – in den Fokus.

Loxen zeigt auf, dass wie in vielen anderen Branchen IT-Sicherheit erst dann als prioritär wahrgenommen werde, wenn rechtliche Vorschriften dies erzwingen – oder aber wegen konkreter Sicherheitsvorfälle akuter Handlungsdruck entstehe. Während gefürchtete Hacker-Angriffe tatsächlich eher selten seien, spiele vor allem die Absicherung bzw. die Vermeidung schlecht gewarteter IT-Infrastruktur eine Rolle. Loxen selbst und die Kolleg*innen der SerNet können dabei auf langjährige Erfahrung mit Kunden aus dem Klinik-Bereich zurückblicken. Für sie baut das Göttinger Unternehmen sichere Infrastrukturen auf und liefert mit dem OpenSource-ISMS-Tool verinice die Grundlage für Informationssicherheitssysteme, speziell auch in Kombination mit dem B3S Krankenhaus. Der Vortrag ist Teil des Satelliten-Symposiums "Klinikversorgung".

SerNet Events 2022

25 Jahre SerNet

Artikl zur SerNet-Gründung im Göttinger Tageblatt

Am 8. April 1997 trafen sich vier Studenten der Universität Göttingen zur Gründungsversammlung der SerNet GmbH. Viele Unternehmen in der Region wollten das "Neuland Internet" nutzen und benötigten für den Schutz der eigenen Computer dringend Firewalls gegen die auch schon damals drohenden Gefahren. Spätestens mit dem DSL-Angebot der Telekom ab Anfang 1998 war der Markt für das junge Unternehmen breit vorhanden und SerNet konnte innerhalb von 5 Jahren Kunden in ganz Deutschland von der eigenen Leistungsfähigkeit überzeugen.

25 Jahre sind seitdem vergangen. SerNet ist im Bereich Informations-Sicherheit, IT-Infrastruktur und Open-Source-Software ein wichtiger Spieler im deutschen Markt und für Kunden weltweit sowie rund um die Uhr tätig – von der Zentrale am Göttinger Bahnhof aus oder in den Büros in Berlin und San Francisco.

Das Portfolio bei Produkten und Dienstleistungen hat sich vielfältig entwickelt. Neben dem Hauptgeschäft der IT-Sicherheit für viele hundert Stammkunden verkauft und betreut SerNet sichere Infrastruktur-Lösungen für lokale Datenspeicher sowie die Ergänzung mit hybriden Lösungen in der Cloud. Mit SAMBA+ und verinice hat SerNet Software-Produkte für sehr unterschiedliche Kundengruppen etabliert und so eine stabile Existenzgrundlage geschaffen. Auf dieser kann auch in Zukunft innovativ und kundenorientiert gearbeitet werden.

Die Pandemie erlaubt am 8. April 2022 leider nur eine kleine Kuchenparty mit den Kolleginnen und Kollegen. Da aber im Jahr 1997 der Eintrag einer neuen Firma ins Handelsregister am Amtsgericht Göttingen noch über 5 Monate dauerte, wird SerNet den Zeitraum bis September 2022 für viele kleine Jubiläums-Events nutzen: Kundenstammtische, ein Sommerfest und vor allem den Neustart der eigenen Webseite im vollständig neuen Gewand – für die nächsten 25 Jahre!

SerNet Events 2022

Admin-Stammtisch am 19.5.

Admin-Stammtisch 19. Mai 2022

Die SerNet GmbH lädt zum nächsten Admin-Stammtisch am Donnerstag, 19. Mai 2022 ein. Das Treffen findet von 17-20 Uhr im El Punto (Bahnhofsallee 1b, 37081 Göttingen) statt.  

Dank der positiven Rückmeldungen nach dem ersten Stammtisch im vergangenen Jahr, folgt das Event wieder einem ähnlichen Konzept: Im Mittelpunkt steht der lockere, persönliche Austausch der Teilnehmenden zu aktuellen Themen aus der Fachwelt. Kolleginnen und Kollegen von SerNet sind für Gespräche vor Ort. Die Teilnahme ist kostenlos. Für die Planung ist eine Anmeldung über www.sernet.de/stammtisch erbeten.

Angesprochen sind insbesondere Kundinnen und Kunden der SerNet, die sich beruflich mit IT-Administration beschäftigen. Die Anmeldung steht darüber hinaus allen IT-Interessierten offen.

SerNet Events 2022

Mehr Bäume für mehr Umwelt- und Klimaschutz

Baumurkunde für SerNet

Das Jugendparlament Göttingen bietet seit 2020 allen Jugendlichen in und um Göttingen eine Möglichkeit, auf kommunaler Ebene Einfluss zu nehmen. Die SerNet GmbH unterstützt als Kooperationspartner sowohl das Jugendparlament als auch das Projekt "Ein Wald von Göttingen".

Mit der Projektgruppe "Ein Wald von Göttingen" will das Jugendparlament einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten. Ziel ist es, ermöglicht durch Spendenaktionen gemeinsam mit Goepflanzt neue Bäume im Stadtgebiet zu pflanzen – in Zusammenarbeit mit Primaklima sorgen Spendengelder für Aufforstung in Nicaragua. Dort wirken Kleinbauernfamilien Dürreschäden entgegen und erhalten so zusätzlich ein stabiles Einkommen. Der Beitrag der SerNet hat das Pflanzen von 167 Bäumen in Nicaragua ermöglicht.

Wer ebenfalls das Projekt "Ein Wald von Göttingen" unterstützen möchte, findet alle nötigen Informationen hier oder kann direkt über betterplace.org spenden.

SerNet 2022

AfD-Gelder für die Seebrücke

Seebrücke Logo

SerNet verkauft Software über voll automatisierte Online-Shops. Leider können wir nicht wirksam bechränken, wer dort einkauft. So hat bedauerlicherweise auch die rechtsextreme Partei AfD Software über einen unserer Online-Shops bezogen. Statt diesen Einkauf mühevoll zu stornieren, führen wir den dadurch erhaltenen Geldbetrag einem guten Zweck zu! Wir spenden den von der AfD gezahlten Betrag an die Seebrücke und runden auf glatte 1.500 Euro auf. Wir denken, dass dies im Interesse der Allgemeinheit richtig ist und bei genauer Betrachtung auch im Interesse der AfD.

Die Seebrücke ist nach eigener Definition "eine internationale Bewegung, die sich für sichere Fluchtwege, für ungehinderte Seenotrettung und für ein Ende des Sterbens an den europäischen Grenzen engagiert".

SerNet 2022

SerNet sponsert CLT 2022

Chemnitzer Linux-Tage 2022 voll verteilt

Im März ist es wieder so weit und die Chemnitzer Linux-Tage stehen an: Am 12. und 13. März 2022 findet das Event für Linux- und Open-Source-Freunde statt – erneut rein digital, was sich auch im diesjährigen Motto „Voll verteilt“ widerspiegelt. SerNet ist erneut als Sponsor dabei.

SerNet beteiligt sich seit 2016 sowohl als Sponsor als auch inhaltlich an den Chemnitzer Linux-Tagen. Bereits seit 1999 verfolgt das jährliche Event sein Ziel, Linux und Open Source in die Gesellschaft zu tragen. Ein Anliegen, das wir gerne unterstützen.

SerNet Events 2022

sambaXP 2022 findet online statt

sambaXP

SerNet ist erneut Gastgeber der sambaXP. Diese findet vom 31. Mai bis 2. Juni 2022 online statt und ist das mittlerweile 21. jährliche Treffen der internationalen Samba-Community. Die Teilnahme an der sambaXP ist kostenlos. Sponsoren sind in diesem Jahr Google, Microsoft und SerNet.

Tickets können über die Konferenz-Website https://sambaxp.org gebucht werden. Der Call for Papers ist bis Ende Februar geöffnet - das Programm wird rechtzeitig veröffentlicht.

Details sind auf der SAMBA+ Website oder direkt auf der sambaXP Konferenzseite verfügbar.

SerNet SAMBA Events 2022

"Mädchensache IT-Sicherheit" beim Girl's'Day 2022

Colossus Mark II hier bedient von den beiden „Wrens“ Dorothy Du Boisson (links) und Elsie Booker (1943)

Hinweis: Aktuell sind alle Plätze vergeben

In diesem Jahr soll es bei SerNet endlich wieder heißen: "Mädchensache IT-Sicherheit", wenn am 28. April 2022 der diesjährige Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag ansteht. Schülerinnen haben dann die Chance, die abwechslungsreichen Tätigkeiten von FachinformatikerInnen in der IT-Security-Branche vor Ort im Göttinger Medienhaus kennen zu lernen. Das Angebot ist im Girls’Day-Radar gelistet, eine Anmeldung erfolgt direkt dort.

Der Tag startet um 10 Uhr bei SerNet (Bahnhofsallee 1b, 37081 Göttingen). Betreut von unseren Informatikerinnen und Informatikern in Ausbildung sollen Schülerinnen einen unkomplizierten Einstieg erhalten und die vielfältigen Arbeitsbereiche kennen lernen. Mit dem Angebot – ganz im Sinne der ursprünglichen Idee des Zukunftstages – wendet sich SerNet ausschließlich an Mädchen und möchte ihnen IT als Berufsfeld näher bringen. Ganz in der Tradition von Vorbildern wie Ada Lovelace, Grace Hopper, Hedy Lamarr, Margaret Hamilton und Marianne Laqueur, die Pionierinnen waren und Informatik sogar zu einer "Frauensache“ machten.

SerNet Events 2022

Ihre Ansprechpartnerin

Claudia Krell

Claudia Krell Public Relations

presse@sernet.de

+49 551 370000-0