DE
|

Erste Linux Sommerschule: SerNet präsentiert sich als spannender Ausbildungsbetrieb


Gruppenfoto SerNet Sommerschule

Vier Schülerinnen und sieben Schüler haben vom 24. bis 28. August an der Linux Sommerschule teilgenommen. SerNet hat die Ferienaktion erstmals veranstaltet und potenziellem Nachwuchs Einblicke in die IT-Berufswelt geboten.

Auf dem Plan, den die Auszubildenden der SerNet gemeinsam mit ihrem Ausbilder Oliver Seufer (35) erarbeitet hatten, standen unter anderem Betriebssysteme, Netzwerke und Internet-Protokolle. Spielerische Ansätze kamen z.B. beim Programmieren von LEDs nicht zu kurz. Seufer: "Ein Ziel der Sommerschule war es, SerNet als attraktiven Ausbildungsbetrieb zu präsentieren und in der Region Neugier auf den Berufsstart bei uns zu wecken." SerNet suche immer wieder Auszubildende für die Richtung Fachinformatik Systemintegration, so der stellvertretende technische Leiter. Vor allem weibliche Bewerberinnen sollen künftig verstärkt angesprochen und so gemischte Teams in den verschiedenen Fachabteilungen gefördert werden.

Zum Lernen in Theorie und Praxis hat SerNet RaspberryPis für alle Teilnehmenden angeschafft - den Minicomputer durften alle mit nach Hause nehmen und können ihn künftig z.B. als Medienserver nutzen. Vanessa Rex (23), die 2016 ihre Ausbildung bei SerNet abschließt und bereits einen festen Arbeitsvertrag in der Tasche hat, erklärt: "Wir haben viele Themen vermittelt, die auch unmittelbar mit unserer täglichen Arbeit bei Kunden zu tun haben. OpenSource-Software wie das Betriebssystem Linux z.B., Sicherheit für Daten und Netzwerke. Wir wollten keinen trockenen Frontalunterricht machen sondern jedem an eigener Hardware die Möglichkeit zum Ausprobieren und Experimentieren geben." Das Konzept sei trotz komplexer Inhalte aufgegangen und z.B. unter den Teilnehmerinnen konnte Rex viel Potenzial ausmachen. "Ich würde mich freuen, wenn sie den Weg in einen IT-Beruf gehen."

Seufer: "Ich bin positiv überrascht, wie engagiert unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei waren." Trotz Ferienzeit und nicht geringem Theorieanteil seien sie täglich von 10 bis 16 Uhr voll dabei gewesen. "Alle waren überaus neugierig und wissbegierig", resümiert er und freut sich auf eine Wiederholung.

Eine Neuauflage der Sommerschule für 2016 ist geplant. SerNet wird voraussichtlich im ersten Quartal 2016 Details bekannt geben und das Bewerbungsverfahren starten. Gesucht werden dann wieder Schülerinnen und Schüler von Realschulen und Gymnasien, die in ihr Abschlussjahr starten und Spaß an Technik haben. Seufer: "Toll wäre es, wenn wir auch wieder begeisterte Mädchen finden, die eine Woche in die IT eintauchen möchten." Schließlich will SerNet einen langfristigen Beitrag leisten, um Diversität in der IT und Frauen in MINT-Berufen zu fördern.

Geschäftsführer Johannes Loxen: "Wir möchten Schülerinnen bestärken, den Schritt in Richtung IT zu gehen." Technikerinnen, die teils schon lange bei SerNet arbeiten, seien als positive Rollenmodelle wichtig. Am Wichtigsten sei es aber, die eigene Verantwortung als Unternehmen wahr zu nehmen und nicht zu warten, bis in Politik und Gesellschaft etwas passiere.


SerNet Events 2015