DE
|

Blog

SerNet News

verinice 1.18 ist erschienen

verinice unterstützt mit der Version 1.18 den VDA ISA Katalog in der Version 4.1.0 für TISAX in deutscher und englischer Sprache. AnwenderInnen können Information Security Assessments inklusive der Zusatzmodule Prototypen, Anbindung Dritter und Datenschutz durchführen. IT-GrundschutzanwenderInnen finden Unterstützung durch die automatische Konvertierung von bestehenden IT-Verbünden in den modernisierten IT-Grundschutz nach den BSI-Standards der 200er Reihe. Weitere Optimierungen in der Modellierung und der Risikoanalyse vereinfachen die Arbeit beim Aufbau eines ISMS mit dem IT-Grundschutz-Kompendium.

Alle Details mit erläuternden Screenshots finden Sie in den Release Notes zu verinice 1.18. Der Termin für das Herbst-Release ist bereits festgesetzt. verinice 1.19 soll in KW 46 (11. - 15. November 2019) erscheinen.

Neuer Content im Shop

Im verinice.SHOP stehen ab sofort der Risikokatalog (ISO 27001) und Risikokatalog Plus (ISO 27001 plus ISO 27019 / BSI 100-x) für die Umsetzung eines ISMS zur Verfügung. Die Kataloge enthalten Inhalte aus den Original-Standards, lizenziert über den Beuth Verlag.

IT-Grundschutz-Kompendium: Version 7.0 (Edition 2019) zur Verwendung in verinice veröffentlicht

Das verinice.TEAM hat das IT-Grundschutz-Kompendium 7.0 Edition 2019 veröffentlicht. Es steht allen Anwenderinnen und Anwendern des modernisierten IT-Grundschutz in verinice zur Verfügung: Entweder über den Download auf der verinice-Homepage oder für verinice.PRO Kunden im Update-Repository zur Verfügung.

Die vorliegende Version 7.0 der Edition 2019 enthält gegenüber der vorhergehenden eine Korrektur seitens des BSI: Die Umsetzungshinweise des Bausteins INF.1 Allgemeines Gebäude wurden korrigiert (in der Vorgängerversion waren fälschlicherweise die Umsetzungshinweise des Bausteines Allgemeiner Server enthalten).

verinice.XP 2019: Vortragsfolien online

SerNet hat am am 27. und 28. Februar 2019 erneut eine verinice.XP veranstaltet. Die Folien zu den Vorträgen sind online abrufbar.

Das Programm setzte in diesem Jahr vor allem auf Praxisbeispiele, die von der kommunalen Behörde über den Energieversorger bis hin zu Krankenhaus und Flughafenbetreiber verschiedene Herangehensweisen an die Umsetzung von Informationssicherheit zeigten. Für die verinice.XP 2020 ist bereits ein Termin angesetzt: 25. - 27. Februar 2020.

Neue Partnerübersicht: Einfach Kompetenzen finden

Mit der neu gestalteten Übersicht der verinice.PARTNER können Interessentinnen und Interessenten nun einfacher die für sie und ihr Anliegen passenden Beraterinnen und Berater finden. Die Suche erlaubt eine Filterung nach räumlicher Nähe, speziellen Dienstleistungen, Zertifizierungen / Qualifikationen oder Branchen.

Sie suchen nach Fachleuten für die Umsetzung Ihres ISMS mit verinice? Nach Schulungsangeboten zu IT-Sicherheit im Allgemeinen oder zu verinice im Speziellen? Hier werden Sie fündig!

Hinweise zum Update

Zwei wichtige Hinweise für verinice-AnwenderInnen kommen mit dem Update:

Bitte beachten Sie: Ein automatisches Update der Clients auf die Versionen 1.18 und 1.17 ist nicht möglich! Wir haben Ihnen alle nötigen Informationen zum manuellen Update in einem HowTo zusammengestellt. Das Update des verinice.PRO-Servers auf die Version 1.18 kann wie üblich automatisch durchgeführt werden.


verinice SerNet 2018

Windows Server 2008/2008 R2 und Exchange Server 2010 erreichen EOL

Am 14. Januar 2020 endet der offizielle Support für Windows Server 2008/2008 R2 und Exchange Server 2010 (End of Life/EOL). Ab diesem Stichtag stellt Microsoft keine Sicherheitsupdates mehr bereit. SerNet empfiehlt allen betroffenen Kundinnen und Kunden, sich zeitnah über eine Migration zu aktuellen Versionen zu informieren und diese rechtzeitig zu planen.

Noch aktive Installationen von Windows Server 2008/2008 R2 und Exchange Server 2010 sollten nicht über das Support-Ende hinaus betrieben werden: Fehlende Unterstützung bei Problemen, keine weiteren Updates auch bei gravierenden Sicherheitslücken sowie dadurch auftauchende Compliance-Verstöße können zum Risiko für Unternehmen werden. Den verbleibenden Zeitraum bis Januar 2020 sollten Anwenderinnen und Anwender der betroffenen Server-Versionen darum unbedingt nutzen, um gemeinsam mit SerNet einen durchdachten Umstieg zu planen und individuelle Möglichkeiten auszuloten. Verschiedene Ansätze sind möglich, dazu gehören die Migration zu Microsoft Azure, Extended Security Updates über Enterprise Agreements, Wechsel zu Windows Server 2016 sowie der Wechsel zu Windows Server 2019. Als Alternativen für Exchange Server 2010 kommen beispielsweise Office365, Exchange Online sowie Exchange on-Premise in Version 2016/2019 in Frage. Die Kolleginnen und Kollegen der winwerk-Abteilung leisten dabei die nötige Unterstützung, so dass Infrastrukturen weiterhin geschützt sind und Anwendungen die aktuellen Betriebssysteme unterstützen.

Das SerNet-Vertriebs-Team erstellt in Zusammenarbeit mit der Fachabteilung gerne ein auf die jeweiligen Systeme und den Bedarf abgestimmtes, individuelles Angebot: vertrieb@remove-this.sernet.de.


SerNet 2019

Programm für sambaXP 2019 veröffentlicht

Das Tagungsprogramm für die 18. Samba eXPerience ist online! Die sambaXP – die internationale NutzerInnen- und Entwicklerinnen-Konferenz rund um Samba – findet vom 4. bis zum 6. Juni im Hotel Freizeit In (Dransfelder Straße 3, 37079 Göttingen) statt. Organisator der sambaXP 2019 ist erneut die SerNet GmbH, Sponsoren sind Google, Microsoft und Red Hat.

Die diesjährige Keynote hält Karen Sandler von der Software Freedom Conservancy. Das vollständige Programm ist auf der Konferenz-Website veröffentlicht: https://sambaxp.org

Konferenztickets sind für 499 Euro ebenfalls über https://sambaxp.org erhältlich.

Stefan Kania veranstaltet sein traditionelles Tutorial am Dienstag, 4. Juni. Das diesjährige Thema ist "Creating and managing Trusts with Samba 4.9". Die Teilnahmegebühr beträgt 450 Euro. Das Tutorial ist sehr begehrt und Plätze sind in der Regel schnell ausgebucht.


SerNet SAMBA Events 2019

CLT 2019: SerNet ist dabei

SerNet ist erneut Sponsor der Chemnitzer Linux-Tage und präsentiert sich am 16. und 17. Mäz 2019 vor Ort. Dabei ist neben unseren Fachinformatik-Azubis, die den SerNet-Stand gestalten und betreuen, auch ein wahres SerNet-Urgestein: Volker Lendecke, Firmen-Mitgründer und Mitglied des internationalen Samba-Teams, hält am Sonntag (17. März) um 10 Uhr einen Vortrag in Raum V3.

Lendeckes Vortrag trägt den Titel "Samba Status Report". Er behandelt darin Samba als sich ständig weiter entwickelndes Verbindungselement zwischen Windows und Unix. Seine Schwerpunkte liegen dabei auf Active Directory, Clustering und SMB2-Unix Extensions.

Seit 2016 unterstützt SerNet die Chemnitzer Linux-Tage als Sponsor. Das jährliche Event verfolgt bereits seit 1999 das Ziel, Linux und Open Source in die Gesellschaft zu tragen. Wir freuen uns, auch in diesem Jahr aktiv dabei mitwirken zu können.   


SerNet SAMBA Events 2019

"SerNet denkt in Dekaden": Reinhild Jung verstärkt Geschäftsführung

Seit dem 1. Januar 2019 hat die SerNet GmbH eine neue Geschäftsführerin: Reinhild Jung leitet ab sofort gleichberechtigt mit Gründer Dr. Johannes Loxen das Unternehmen. Der Göttinger Anbieter für IT-Sicherheits- und IT-Infrastruktur-Lösungen verwirklicht damit einen bereits länger geplanten und vorbereiteten Schritt. Loxen: "SerNet denkt in Dekaden und wir starten nun in die nächsten zehn Jahre."

Reinhild Jung kam 2002 zur SerNet. Seit 2009 ist sie Prokuristin und hat die kaufmännische Leitung inne. Entsprechend begleitet sie nicht nur das Unternehmen und seine Kunden seit vielen Jahren, sondern wuchs auch immer weiter hinein in die IT-Branche und die spezifischen SerNet-Themen wie IT-Sicherheit und Datenschutz. Ihre langjährige Treue zur SerNet macht sie unter anderem an der besonderen Unternehmenskultur fest. Vor allem schätzt sie den offenen Umgang unter den Kolleginnen und Kollegen, die flachen Hierarchien sowie die Weiterbildungsmöglichkeiten in alle Richtungen: "Ist man selbst engagiert, bietet SerNet viele Möglichkeiten, das Richtige für sich zu finden."

Weiterentwicklung und steter Wandel ermöglichen bei der SerNet Beständigkeit und Verlässlichkeit – alles sind tragende Säulen des Unternehmens und spielen auch für die Zukunft eine wichtig Rolle. "Das zeigt nun die neue Aufstellung der Geschäftsführung", so Jung. Dr. Johannes Loxen sieht seine Aufgabe darin, in den nächsten 10 Jahren einen sauberen Übergang in neue Strukturen zu ermöglichen. Jung nennt als weitere künftige Ziele der SerNet "gesundes Wachstum und den weiteren Ausbau des internationalen Geschäfts bei gleichzeitig guter regionaler Aufstellung". Dabei spielen durch den demographischen Wandel die Belange der Kolleginnen und Kollegen eine wichtige Rolle: Familienfreundliche Regelungen, Förderung von Frauen insbesondere in technischen Berufen, Weltoffenheit, Toleranz und Inklusion stärken die Belegschaft und machen gute Angebote erst möglich.

Als Frau in der Geschäftsführung und dreifache Mutter wünscht sich Reinhild Jung außerdem noch mehr regionale Vernetzung von Frauen in leitenden Funktionen. Die gegenseitige Stärkung und Unterstützung sieht sie als wichtiges Zukunftsthema.


SerNet 2019

Klassische Ansicht

© 1996 - 2019 SerNet