DE
|

SerNet News

SerNet veröffentlicht SAMBA+ 4.3.2 Pakete

SAMBA+ Logo

Das Samba-Team der SerNet hat gerade die neuen SAMBA+ 4.3.2 Pakete veröffentlicht. Diese Version ist für verschiedene SUSE und RedHat Plattformen sowie für Debian GNU/Linux und Ubuntu verfügbar.

Die Pakete beheben einige Probleme, die detailliert in der Release History für Samba 4.3.2 aufgelistet sind. 

SAMBA+ 4.3 Pakete und alle nachfolgenden Versionen sind als Software-Subskriptionen erhältlich. Sie können im SAMBA+ Shop gekauft werden, ausführliche Informationen und Preise sind hier aufgeführt. Die im Shop erworbenen Subskriptionen können mittels unserer Plattform OPOSSO verwaltet werden: NutzerInnen können hier ihre Subskriptionen aktivieren und ihre Zugangsdaten einstellen.

Die neuen SAMBA+ 4.3.2 Pakete sind Teil bestehender Subskriptionen.


03.12.2015
SerNet, SAMBA, 2015


SerNet veröffentlicht EnterpriseSAMBA 4.2.5

EnterpriseSAMBA-Logo

 

SerNet hat EnterpriseSAMBA 4.2.5 veröffentlicht.  Über das EnterpriseSAMBA-Portal können diese Pakete für diverse SUSE- und RedHat-Plattformen sowie für Debian GNU/Linux und Ubuntu herunter geladen werden. Details zu den Paketen in der Release History für Samba 4.2.5

SerNets 4.2 Pakete und ältere Versionen werden weiterhin unter dem Namen EnterpriseSAMBA gepflegt und unter portal.enterprisesamba.com kostenfrei veröffentlicht. Nutzer müssen sich nicht mehr registrieren, um die Pakete herunter zu laden sondern können auf den neu eingerichteten öffentlichen Nutzer zugreifen. SAMBA+ 4.3 Pakete sowie alle späteren Versionen sind als kostenpflichtige Software-Subskriptionen erhältlich. Ab sofort können dieses Subskriptionen im neuen SAMBA+ Shop gekauft werden.


30.10.2015
SerNet, SAMBA, 2015


SerNet veröffentlicht SAMBA+ 4.3.1 Pakete

SAMBA+ Logo

Das SAMBA-Team der SerNet hat SAMBA+ 4.3.1 veröffentlicht. Die Pakete beheben einige Fehler, die in der Samba Release History aufgelistet sind. Verfügbar sind sie für verschiedene SUSE- und RedHat-Plattformen sowie für Debian GNU/Linux und Ubuntu.

Neu beinhalten die SAMBA+ Pakete nun das Snapper VFS Modul. Außerdem behebt das SAMBA+ Paket von SerNet einen weiteren Bug (Bug 11327): "Running an AD member server based on Samba 4.2 or 4.3 is unstable if the domain is hosted by a Samba 4.0 or 4.1 based AD DC." 

SAMBA+ 4.3 Pakete sowie alle späteren Versionen sind als kostenpflichtige Software-Subskriptionen erhältlich. Ab sofort können dieses Subskriptionen im neuen SAMBA+ Shop gekauft werden. Alle hier gekauften Subskriptionen werden auf unserer Plattform OPOSSO verwaltet. Nutzer können hier ihre Subskriptionen aktivieren und ihre Zugangsdaten verwalten. Die neuen SAMBA+ 4.3.1 Pakate sind in den bereits existierenden Subskriptionen enthalten.


23.10.2015
SerNet, SAMBA


EnterpriseSAMBA 4.1.21 veröffentlicht

EnterpriseSAMBA Logo

SerNet hat gerade EnterpriseSAMBA 4.1.21 veröffentlicht. Über das EnterpriseSAMBA-Portal können diese Pakete für diverse SUSE- und RedHat-Plattformen sowie für Debian GNU/Linux und Ubuntu herunter geladen werden. Details zu den Paketen auf http:/samba.plus/.

Dies ist das letzte Bug-Fix-Release für Samba 4.1. Von jetzt an wird es nur noch Sicherheitsupdates geben. Samba 4.2 wird im Maintenance-Modus weitergeführt. Die aktuelle Version für Main-Releases ist Samba 4.3.

SerNets 4.2 Pakete und ältere Versionen werden weiterhin unter dem Namen EnterpriseSAMBA gepflegt und unter portal.enterprisesamba.com kostenfrei veröffentlicht. Nutzer müssen sich nicht mehr registrieren, um die Pakete herunter zu laden sondern können auf den neu eingerichteten öffentlichen Nutzer zugreifen. Mit Samba 4.3 läutet SerNet eine neue Ära für die hauseigenen Samba-Pakete ein. Bislang bekannt als EnterpriseSAMBA, erscheinen die Pakete jetzt unter dem Namen SAMBA+.

SAMBA+ 4.3 Pakete sowie alle späteren Versionen sind als kostenpflichtige Software-Subskriptionen erhältlich. Ab sofort können dieses Subskriptionen im neuen SAMBA+ Shop gekauft werden.


22.10.2015
SerNet, SAMBA


SerNet optimiert Subskriptionsmodell für SAMBA+

Samba+ Logo

Die SerNet GmbH hat ihre SAMBA+ Subskriptionen angepasst. Damit will die Göttinger OpenSource-Firma flexibel das gesammelte Feedback in das neue Konzept einfließen lassen: Mit der Umstellung der EnterpriseSAMBA-Pakete auf SAMBA+ hatte SerNet Ende September ein Subskriptionsmodell eingeführt. Die angepassten Samba-Pakete sind seitdem über den SAMBA+ Shop als kostenpflichtige Abos zu beziehen.

SerNet-Geschäftsführer Dr. Johannes Loxen: "Wir haben unseren Kunden, Samba-Nutzern und auch dem internationalen Samba-Team nach der Umstellung auf SAMBA+ gut zugehört." Die daraus gewonnenen Erkenntnisse seien sorgfältig abgewägt und nun umgesetzt worden. Wichtigste Eckdaten des überarbeiteten Modells:

  • Preise: Die Preise für ein-, zwei- und dreijahres Subskriptionen liegen bei 250, 400 und 550 Euro (jeweils netto).
  • Anzahl der Server pro Subskription: Bis zu 5 Server können jetzt mit einer Subskription betrieben werden.  
  • Supportkontingent: Bei einem Kauf von 10 Subskriptionen oder mehr auf einmal, gewährt SerNet ein Freikontingent für Support in Höhe von 25 Prozent des Subskriptionspreises.

"Mit diesen Änderungen werden wir nun auch kleineren Unternehmen, Institutionen oder gemeinnützigen Organisationen besser gerecht", so Loxen. "Mit einer Subskription und fünf Servern kommt man schon weit." Großkunden wiederum, die eine Vielzahl von Subskriptionen benötigen, könnten gleichzeitig auf das Freikontigent für Samba-Support von SerNet zurück greifen.

Einen positiven Nebeneffekt des neuen Modells bringt Loxen noch ins Spiel: "Wir erfahren gerade erstmals, wo unsere Pakete überall im Einsatz sind." Von der Spannbreite der Nutzer sei er ziemlich beeindruckt: "Von der französischen Kommune über das weltweit organisierte Hilfsprojekt oder die deutsche Supermarktkette bis hin zum großen Automobilkonzern ist alles dabei."


08.10.2015
SAMBA, SerNet, 2015