DE
|

SerNet News

DSGVO: Mit Gelassenheit dem 25. Mai 2018 entgegen

Portrait Johannes Loxen

Die Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) beschäftigt Unternehmen allerorts – zumal der Stichtag, der 25. Mai 2018, näher rückt. SerNet-Geschäftsführer Dr. Johannes Loxen gibt in seinem Artikel "Datenschutzgrundverordnung – was tun?" eine persönliche Einschätzung, die bei der Orientierung zwischen Aktionismus und sinnvollen Maßnahmen helfen soll. Der Text ist bereits Ende 2017 im Magazin Niedersächsische Wirtschaft der IHK Hannover erschienen und nun auch online lesbar.  

Seit Mai 2016 stehe fest, worauf sich Unternehmen vorbereiten müssen, stellt Loxen in seinem Essay fest. Dennoch komme der 25. Mai 2018 – der Stichtag, an dem die EU-DSGVO Geltung entfaltet – für viele ebenso überraschend wie Weihnachten. Kaum jemand habe den zweijährigen Vorbereitungszeitraum ausgenutzt. Und das, obwohl die möglichen Bußgeldern auf bis zu 20 Mio. Euro bzw. bis zu 4 Prozent des weltweiten Umsatzes ansteigen. Loxen skizziert darum nüchtern, wie Unternehmen jetzt noch reagieren und die verbleibende Zeit nutzen können, ohne dabei in Panik zu verfallen. Für ihn gehören die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten, die Erfüllung der Anforderungen nach BDSG sowie ein schriftlich festgelegter Umsetzungsplan für alle neuen und geänderten Vorschriften der DSGVO zu den bis zum 25.5.2018 noch umzusetzenden Maßnahmen.

Den vollständigen Artikel lesen: https://nw-ihk.de/2018/01/dsgvo/


15.03.2018
SerNet, 2018


verinice.XP-Keynote: "Gute Methodik und gute Modellierung von Datenschutz" von Martin Rost

verinice.XP-Logo

In der kommenden Woche lädt SerNet zur verinice.XP 2018 ein: Der Anwenderkonferenz für Informationssicherheit, die vom 21. bis 23. März 2018 in Berlin stattfindet. Die Keynote "Gute Methodik und gute Modellierung von Datenschutz" hält Martin Rost vom ULD – Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein. Daneben finden weitere Vorträge zu EU-DSGVO und Datenschutz Platz im Programm sowie Berichte aus der täglichen ISMS-Praxis und Neuerungen in verinice.

In seinem Eröffnungsvortrag am Donnerstag, 22. März ab 10:15 Uhr behandelt Martin Rost die Differenz zwischen IT-Sicherheit und operativem Datenschutz – vor allem ob und wie die Modellierung von Datenschutz mit den Werkzeugen der IT-Sicherheit gelingen kann. Rost ist Mitarbeiter des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) und veröffentlicht regelmäßig zum Thema Datenschutz, zuletzt "Die Ordnung der Schutzziele" in DuD - Datenschutz und Datensicherheit 01/2018.

Zusätzlich zum Vortragsprogramm ist auf vielfachen Wunsch der verinice-Anwenderinnen und -Anwender ein Workshop-Tag am 21. März angesetzt. Noch sind Tickets für die beiden Konferenztage (22. Und 23. März) zu haben. Für die Workshops können sich Interessierte für die Warteliste anmelden.  

Veranstaltungsort der verinice.XP 2018 ist das Sofitel Berlin Kurfürstendamm (Augsburger Straße 41, 10789 Berlin). Gesponsert wird die Konferenz von der Carmao GmbH, der neam IT-Services GmbH sowie der Greenbone Networks GmbH. Die vollständige Agenda und Tickets gibt es unter https://verinicexp.org


13.03.2018
SerNet, verinice, Events, 2018


sambaXP 2018: Jetzt am CfP teilnehmen!

Willkommen zur sambaXP


Die 17. sambaXP findet vom 5. bis 7. Juni 2018 statt – noch gibt es die Chance, am Call for Papers teilzunehmen und das Programm mitzugestalten. Die SerNet GmbH und das internationale Samba-Team sind auch in diesem Jahr Gastgeber der Konferenz, die im Hotel Freizeit In in Göttingen statt findet. Chairman der SAMBA eXPerience ist Jeremy Allison – einer der Gründer des Samba-Teams.

Der Call for Papers unter sambaxp.org ist zentrale Informationsstelle zu Konferenzschwerpunkten und für weitere inhaltliche Details. Abstracts können bis zum 28. Februar 2018 eingereicht werden. Auf der Wunschliste stehen neben technischen Vorträgen auch wieder Anwenderberichte. Dem Programmkomitee  gehören an:

  • Jens-Peter Akelbein, University of Darmstadt
  • Jeremy Allison, Google
  • Stefan Kania, author
  • Sven Oehme, IBM
  • Thomas Pfenning, Microsoft
  • Karolin Seeger, SerNet

Die Konferenzsprache ist Englisch. Das Orga-Team freut sich aber ebenso über Einreichungen in Deutsch oder einer anderen Sprache.

"Early-Bird"-Tickets zum Preis von 399 Euro für die beiden Konferenztage sind ebenfalls bis zum 28. Februar erhältlich. Der danach gültige, reguläre Ticketpreis liegt bei 499 Euro. Für Dienstag, 5. Juni, ist zudem ein Tutorial buchbar: Samba-Trainer und Buchautor Stefan Kania bietet in diesem Jahr "Securing a Samba-Fileserver inside an Active Directory" an. Die Kosten für die Teilnahme betragen zusätzlich 450 Euro.


20.02.2018
SerNet, SAMBA, Events, 2018


Volker Lendecke @ FOSDEM 18: Vortrag zu "Samba authentication and authorization" nachschauen

Zum Thema "Samba authentication and authorization – Introduction to Active Directory Auth protocols and winbind as an AD member" sprach Volker Lendecke bei der FOSDEM 2018 (3. und 4. Februar 2018) in Brüssel.
 
Ziel des Talks war ein Überblick zu AD und Samba-Authentifizierung mit Schwerpunkt auf den Kommunikationswegen und Vertrauensstellungen sowie eine Einführung in winbind, die hauptsächlich für die AD-Integration verantwortliche Samba-Komponente. Der Vortrag ist als Video-Aufzeichnung zum zeitsouveränen Anschauen verfügbar. Auch die Slides stehen zum Download bereit. Eine Zusammenfassung des Vortrags ist zudem im Onlinemagazin LWN.net erschienen.

Volker Lendecke ist Mitgründer der SerNet GmbH und Mitglied des internationalen Samba-Teams


19.02.2018
2018, SerNet, SAMBA


Compliance-Automatisierung: Speaker für Bitkom Forum Open Source gesucht

Das Bitkom Forum Open Source greift am 18. September 2018 das Thema Automatisierung von Open-Source-Compliance auf. Für die Veranstaltung, die im Kaisersaal Erfurt stattfindet, werden aktuell Vortragende gesucht. Noch bis zum 28. Februar 2018 läuft der Call for Speakers.

Die umfassende Berücksichtigung der Lizenzbedingungen ist aufwändig und kaum noch manuell zu schaffen. Wie Lösungen bei steigender Komplexität der Produkte aussehen können, will das Forum u.a. in den Mittelpunkt rücken. Es soll eine Plattform für den Austausch, die Bestandsaufnahme und die Konzeption von Perspektiven in Sachen Automatisierung von Open-Source-Compliance.

Vorträge, die ganz unterschiedliche Perspektiven der Automatisierung von Open-Source-Compliance aufgreifen, sind dazu gesucht. Der Bitkom hat einige anregende Fragen zum Thema zusammen gestellt, die ggf. bei der Themenfindung und -verfeinerung helfen. Der Call for Speakers läuft bis zum 28.2.2018. Vorschläge gehen per E-Mail an Dr. Frank Termer (f.termer@remove-this.bitkom.org) und sollten einen kurzen Abstract (circa 20 Zeilen) für einen Vortrag von ca. 30 Minuten sowie eine Kurzbiografie und ein Foto des Vortragenden enthalten.


19.02.2018
SerNet, Events, 2018