de
|

SerNet News

"Schwachstellenmanagement mit verinice" auf der Security Transparent"

Greenbone Logo

Schwachstellenscans und ein ISMS lassen sich in Form von Greenbone Security Management (GSM) und verinice zu einem zentral gesteuerten Prozess für das Schwachstellenmanagement verzahnen. Mehr zu dieser erfolgreichen Kombination gibt es auf der Anwenderkonferenz der Greenbone Networks GmbH am 6. Mai 2015 in München. Von 9 bis 17.30 Uhr haben dort Nutzer die Möglichkeit, alles zu Greenbone und weiteren Partnern, wie z.B. verinice, zu erfahren.

Ab 14 Uhr spricht  Alexander Koderman, verinice-Teamleiter bei SerNet, außerdem zum Thema "1000 und 1 Schwachstelle". Er zeigt auf, wie Unternehmen mit einer Integration von Schwachstellenscans im ISMS Schwachstellen nicht nur schließen, sondern auch ihre Effizienz deutlich steigern und Sicherheit erzielen können.

Der Vortrag bezieht sich auf zwei praktische Beispiele für das Management von Schwachstellen aus zwei Unternehmen: einem führenden Hersteller der Automotive-Branche mit weltweit 60.000 Mitarbeitern sowie einem der drei größten deutschen Versicherungskonzerne.

Veranstaltungsort ist das Zillertalstudio (Zillertalstr. 29, Rückgebäude, 81373 München). Anmeldungen sind noch möglich.


15.03.2015
SerNet, verinice, 2015, Events


Stellenausschreibung: Junior Developer für verinice

verinice-Logo

Das verinice.TEAM sucht am SerNet-Standort Berlin Verstärkung: Wir freuen uns, bald eine/n Junior Java/JEE-Anwendungsentwickler/in für verinice begrüßen zu dürfen.

Ihre Aufgabe:

  • Customizing & Weiterentwicklung von verinice in Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Beratern (Konzeption, Entwicklung, Integration und Test)
  • Troubleshooting und Problemanalysen
  • Unterstützung unserer Kunden bei der Installation, Konfiguration und dem Einsatz von verinice
  • Inbetriebnahme neuer Infrastrukturkomponenten gemäß der Anforderungen und Vorgaben

Ihr Vorwissen:

  • Abgeschlossenes Studium oder vergleichbare Ausbildung
  • Kenntnisse in JAVA-Programmierung
  • Erfahrungen mit Web-Server-Technologien (Apache Webserver) und JEE Applikationsservern (Tomcat)
  • möglichst Kenntnisse mit JAVA-Technologien: Eclipse Rich Client Plattform, Spring, JSF, Hibernate
  • gute Linux-Kenntnisse (als Server- und Desktop-Betriebssystem)
  • aktuelle Entwicklungstrends wie z.B. Clean Code, Continuous Integration, DevOps oder Scrum
  • Deutsch: verhandlungssicher
  • Englisch: gute Kenntnisse

Arbeitsumfeld und Zusatzleistungen:

Über verinice: 

verinice ist das einzige ISMS-Tool unter OpenSource-Lizenz für das Management von Informationssicherheit, das die Grundschutzkataloge des BSI lizenziert hat und den Standard ISO 27001 mehrsprachig implementiert.

verinice wird in Organisationen von 10 bis 100.000 Mitarbeitern in allen Branchen eingesetzt: Automotive, Behörden, Verwaltung, Öffentliche Anstalten, Life Science, Pharma uvm. Diese hohe Flexibilität und Skalierbarkeit der Applikation wird durch eine 3-Tier Architektur gewährleistet. Der Rich Client auf Eclipse RCP-Basis stellt plattformunabhängig die Funktionalität unter Windows, Linux und MacOS X sicher. Durch die konsequente Verwendung von OpenSource-Komponenten und -Frameworks ermöglichen wir unseren Kunden die größtmögliche Funktionalität und Stabilität ohne Einschränkung durch komplizierte Lizenzmodelle oder proprietäre Schnittstellen.

Erfinder von verinice und Teamleiter bei SerNet ist Alexander Koderman.

SerInteressiert?

Bei Interesse an dieser Position schicken Sie bitte eine Bewerbung als PDF per E-Mail an jobs@sernet.de. Bewerbungsfrist ist der 25. März 2015.


28.02.2015
2015, SerNet, verinice


ACS-Workshop: Schwachstellenmanagement mit openVAS und verinice

Logo der Allianz für CyberSicherheit

Am 2. Juni 2015 haben zehn Teilnehmer die Möglichkeit, den Workshop "Von der Schwachstellenanalyse zum Management für Informationssicherheit: Kopplung von OpenVAS und verinice" in Köln zu besuchen. Die Veranstaltung der greenbone Network GmbH, der DELL Software GmbH sowie der SerNet GmbH ist eine Wiederholung des stark nachgefragten Angebots von 2014 und zeitgleich gemeinsamer Beitrag für die Allianz für Cyber-Sicherheit (ACS).

Als Inhalte werden das Wissen und die Werkzeuge vermittelt, um die Anfälligkeit des eigenen Unternehmens gegenüber Angriffen aus dem Cyber-Raum zu prüfen. Diese Informationen werden anschließend in einen strukturierten Prozess zur Schwachstellenbehebung und Nachverfolgung überführt. Es wird der praktische Umgang mit den Werkzeugen vermittelt und diese gemeinsam angewandt. Dazu wird die Prozesskette exemplarisch aufgebaut und durchgeführt. Weitere Details zur Agenda finden Sie hier.

Achtung, der Workshop ist mittlerweile ausgebucht. 


27.02.2015
SerNet, verinice, 2015, Events


1000 und 1 Schwachstelle: Vortrag bei Cyber-Sicherheits-Tag

Logo Allianz für Cyber-Sicherheit

Der 8. Cyber-Sicherheits-Tag der Allianz für Cyber-Sicherheit (ACS) steht an. Am Freitag, 6. März 2015 startet die Veranstaltung um 9 Uhr in Dortmund. Alexander Koderman, verinice-Teamleiter bei SerNet, ist mit seinem Vortrag "1000 und 1 Schwachstelle: Cyber-Bedrohungen den Nährboden entziehen!" vertreten. Anmeldungen sind noch möglich.

Beim Schwachstellen-Management hilft kein Genie aus der Wunderlampe. Koderman zeigt darum in seinem Vortrag auf, wie Unternehmen mit einer Integration von Schwachstellenscans im ISMS den Bedrohungen aus dem Cyber-Raum entgegen treten können. So können IS-Manager Schwachstellen nicht nur schließen, sondern auch ihre Effizienz deutlich steigern und Cyber-Bedrohungen zu Cyber-Sicherheit wandeln.

Der Vortrag bezieht sich auf zwei praktische Beispiele für das Management von Schwachstellen aus zwei Unternehmen: einem führenden Hersteller der Automotive-Branche mit weltweit 60.000 Mitarbeitern sowie einem der drei größten deutschen Versicherungskonzerne.

Die Teilnehmerzahl für den Cyber-Sicherheits-Tag ist auf 120 begrenzt. Anmeldungen erfolgen über das Online-Formular der ACS oder eine E-Mail an info@remove-this.cyber-allianz.de - pro Institution ist nur ein Teilnehmer zugelassen.

Veranstaltungsort ist das Radisson Blu Hotel Dortmund (An der Buschmühle 1, 44139 Dortmund).


05.02.2015
SerNet, verinice, Events, 2015


SerNet auf der Domain pulse 2015

Logo Domain pulse

Am 26. und 27. Februar 2015 findet die Domain pulse 2015 in Berlin (im andel's Hotel) statt. Auch die SerNet GmbH ist bei der jährlichen Zusammenkunft der Domain-Branche vertreten.

Die Domain pulse ist gemeinsames Forum von DENIC, nic.at und SWITCH. Die SerNet wird sich mit einem Informationsstand den Themen Informationssicherheit und IT-Security annehmen sowie das hauseigene OpenSource ISMS-Tool verinice vorstellen. 

Das Programm der Domain pulse umfasst sowohl Entwicklungen in den Bereichen "Internet Governance" und Aktuelles aus dem Alltag der drei Registrare ("Zwischen Hype und Hope: Ein Jahr new gTLDs – eine Zwischenbilanz", "DENIC zwischen den Stühlen? Domaininhaber, Markeninhaber und die Registrierungsstellen"). Ebenso stehen aber auch gesellschaftspolitische Themen auf der Agenda, z.B. "Die Zukunft der Reputation: Kontrollverlust und Kontrollversuch im digitalen Zeitalter".


30.01.2015
2015, verinice, SerNet, Events


Treffer 1 bis 5 von 28
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-28 Nächste > Letzte >>

Detailsuche

Blogsuche

Kategorien

verinice [39]
SerNet [154]
SAMBA [62]
Firewall [5]
Events [73]

Archiv

2015 [22]
2014 [54]
2013 [21]
2012 [6]
2011 [13]
2010 [22]
2009 [22]
2008 [15]
2007 [25]