de
|

SerNet News

SerNet veröffentlicht EnterpriseSAMBA 4.2.3

SerNet hat die EnterpriseSAMBA-Pakete in Version 4.2.3 für verschiedene SUSE- und RedHat-Plattformen sowie für Debian GNU/Linux und Ubuntu veröffentlicht. Sie sind zu beziehen über das Samba-Portal.

Die neuen Pakete bringen wieder einige Neuerungen mit, die in den Samba-Release Notes gelistet sind.

Um die Pakete herunter zu laden, ist keine Registrierung im Portal mehr vorausgesetzt . Für den Zugriff auf den Download-Server sind nur noch der Username und der Accesskey nötig, alternativ kann ein "Public User" genutzt werden, der auf der Portalseite https://portal.enterprisesamba.com gelistet ist.


24.07.2015
SerNet, SAMBA, 2015


Interview: "Nicer Networks im Berliner IT-Wald"

Foto Chen-Yu Lin

"Berlin ist für Chen-Yu Lin ein IT-Wald, der immer grüner wird. Ihr Nachname, Lin, heißt Wald in ihrer Sprache. Besonders schätzt die gebürtige Taiwanerin die guten Recruiting-Möglichkeiten – und die asiatischen Restaurants Berlins, in denen es schmeckt wie in der Küche ihrer Oma." Über den IT-Schauplatz Berlin, vielerlei kulturelle Unterschiede und das Arbeiten bei SerNet erzählt Chen-Yu Lin in einem Interview für die Kampagne log in. berlin. Die promovierte Sozialwissenschaftlerin ist Standortleiterin für das Berliner SerNet-Büro. 

Seit 2005 hat SerNet eine Niederlassung in der Hauptstadt. 2014 ist das Büro nach Mitte in die Torstraße umgezogen. Das vollständige Interview mit Chen-Yu Lin - und damit auch ein wenig Geschichte der SerNet GmbH - gibt es zum Nachlesen im log.in-Blog

log in. berlin. ist eine Kampagne der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung - Referat IKT, Medien, Kreativwirtschaft. SerNet ist neuer Partner und schließt sich damit Unternehmen an, die sich für die Digitalwirtschaft in Berlin engagieren.


14.07.2015
SerNet, 2015


sambaXP: Aufzeichnungen 2015 verfügbar, Call for Papers für 2016 gestartet

Logo sambaXP

Audio-Aufzeichnungen und Präsentationen der sambaXP 2015 sind ab sofort unter www.sambaxp.org verfügbar. Zeitgleich ist der Call for Papers für die kommende sambaXP 2016 gestartet. 

Die diesjährige 14. Samba eXPerience fand vom 19. bis zum 22. Mai 2015 in Göttingen statt und zeigte viele Facetten des Samba-Projektes (zum Bericht). Die SerNet GmbH freut sich, erneut Gastgeber für Samba-Entwickler und -Anwender aus der ganzen Welt gewesen zu sein. Sie alle trugen mit ihren Themen und Ideen zu einem abwechslungsreichen Programm bei, so dass nun Vorträge wie Volker Lendeckes "The past, present and future of Samba messaging" (Audio / Slides) oder "Using Samba libraries outside Samba" von Jakub Hrozek (Audio / Slides) zum Nachhören bereit stehen. 

Nach der sambaP ist vor der sambaXP

Während die Nachbereitung für 2015 noch lief, hat SerNet bereits einen Termin für die sambaXP 2016 festgelegt: Der 10. bis 12. Mai 2016 sind für die 15. Samba eXPerience gesetzt. Zusätzlich ist der Call for Papers gestartet: Bis zum 28. Februar 2016 ist nun Zeit, Vorträge einzureichen. Details und das Formular zum Einreichen: www.sambaxp.org/#papers


10.07.2015
SerNet, Events, SAMBA, 2015


EnterpriseSAMBA 4.1.19 verfügbar

EnterpriseSAMBA-Logo

SerNets Samba-Team hat die EnterpriseSAMBA-Pakete in Version 4.1.19 veröffentlicht. Sie sind für verschiedene Plattformen verfügbar, darunter SUSE und RedHat sowie Debian GNU/Linux und Ubuntu. 

Die Pakete sind über das EnterpriseSAMBA Portal zu beziehen. Sie beheben einige Probleme, die in den Samba Release Notes aufgelistet sind. 

Um die Pakete herunter zu laden, ist keine Registrierung im Portal mehr nötig. Für den Zugriff auf den Download-Server sind nur noch der Username und der Accesskey nötig, alternativ kann ein "Public User" genutzt werden, der auf der Portalseite gelistet ist.


02.07.2015
SerNet, SAMBA, 2015


DENIC und verinice: Bericht zum 14. IT-Sicherheitskongress

Ausgerichtet vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) fand der 14. Deutsche IT-Sicherheitskongress vom 19. bis 21. Mai 2015 unter dem Motto „Risiken kennen, Herausforderungen annehmen, Lösungen gestalten“ statt. Zum Programm bei trugen auch Boban Kršić, Chief Information Security Officer (CISO) der DENIC, und Alexander Koderman, Abteilungsleiter verinice der SerNet GmbH. Ihr Vortrag beschäftigte sich mit dem Informationssicherheits-Managementsystem der deutschen TLD-Registry als Prävention gegen Cyber-Bedrohungen. Im Fokus standen die speziell für den Betrieb einer zentralen Internet-Infrastruktur notwendigen Schritte beim Aufbau des erforderlichen Risikobehandlungsmodells, das aus den strategischen Geschäftszielen abgeleitet wurde, sowie dessen Steuerung mit Hilfe diverser Key-Performance-Indikatoren (KPI); daneben wurde aber auch das Modell als generische Referenz für andere Organisationen diskutiert.

An dieser Stelle kam Co-Referent Alexander Koderman ins Spiel: Weil der gesamte Risikograph mit seiner Vielzahl von Beziehungen sich mit herkömmlichen Office-Tools nicht mehr abbilden ließ, setzt DENIC seit 2013 auf verinice. Das von SerNet entwickelte Open-Source-Tool eignet sich zur Implementierung von BSI IT-Grundschutz genauso wie für den komplexen Betrieb eines ISMS nach der internationalen Norm ISO/IEC 27001. Koderman, der bei SerNet verinice als Projektleiter federführend betreut, erläuterte, wie die mit seiner Unterstützung entstandene, an DENICs Erfordernisse angepasste Software-Lösung in der Lage ist, nicht nur das gesamte ISMS zu modellieren, sondern zugleich auch das Risikomanagement mit abzubilden und dadurch die Aufbereitung und Präsentation der Ergebnisse für die Entscheidungsträger im Unternehmen zu ermöglichen.


01.07.2015
SerNet, Events, verinice, 2015


Treffer 1 bis 5 von 171
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 Nächste > Letzte >>

Detailsuche

Blogsuche

Kategorien

verinice [45]
SerNet [186]
SAMBA [83]
Firewall [5]
Events [87]

Archiv

2015 [54]
2014 [54]
2013 [21]
2012 [6]
2011 [13]
2010 [22]
2009 [22]
2008 [15]
2007 [25]